Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Sommerurlaub im Risikogebiet: "Nicht nach Portugal und Spanien"

Von Euronews mit AFP, AP
euronews_icons_loading
Sommerurlaub im Risikogebiet: "Nicht nach Portugal und Spanien"
Copyright  Armando Franca/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal liegt die 7-Tage-Inzidenz bei über 160 - in Spanien bei 190 pro 100.000 Einwohner. Laut Medienberichten könnte Deutschland ganz Spanien erneut zum Risikogebiet erklären. Portugal gilt schon als Hochinzidenzgebiet.

Und die Delta-Variante des Coronavirus ist in mehreren Regionen dominant - das ist auch in Deutschland der Fall, doch bei wesentlich niedrigeren Inzidenzwerten. In Lissabon dominiert Delta schon lange, jetzt auch in den spanischen Regionen Madrid, Katalonien Valencia und Navarra.

Die spanischen Gesundheitsbehörden verzeichneten an diesem Donnerstag 17.317 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden sowie 28 Todesfälle durch Covid-19. Einen erneuten landesweiten Lockdown mit Ausgangssperren schließt Ministerpräsident Pedro Sanchez derzeit aus.

Doch in mehreren Regionen beider Länder sind die Corona-Regeln zuletzt wieder verschärft worden. So gab es in Lissabon Mobilitätsbeschränkungen an Wochenenden.

Die verschlechterte Pandemielage in Spanien und Portugal zeigt sich auch auf der Karte der europäischen Gesundheitsbehörde ECDC - in Form der Farbe ROT.

Minister in Frankreich warnt vor Reisen nach Portugal und Spanien

Für die französische Regierung gibt der Europa-Minister eine drastische Empfehlung aus: "Wenn Sie Ihre Ferien noch nicht gebucht haben: Reisen Sie nicht nach Spanien und Portugal. Dies ist ein Rat zur Vorsicht. Es ist besser in Frankreich zu bleiben oder in andere Länder zu fahren. Besonders in Portugal gibt die Lage Anlass zur Sorge."

Doch offenbar sind nicht alle Kabinettsmitglieder dieser Meinung. Wirtschaftsminister Bruno Le Maire sagte, er sei weder Gesundheits- noch Außenminister, deshalb werde er sich dazu nicht äußern.

London hat Regeln für Spanien gerade gelockert

Die britischen Behörden haben nun entschieden, dass geimpfte Urlauber, die aus Spanien zurückkehren, nicht mehr in Quarantäne müssen. In Magaluf auf Mallorca machen derzeit Zehntausende Britinnen und Briten Urlaub. Wie die Mallorca Zeitung schildert, haben viele in Magaluf den Sieg von England gegen Italien bei der EM ausufernd gefeiert.

Deutschland hat die Reisebeschränkungen für Portugal - ebenso wie für Großbritannien und Russland - gerade erst gelockert. Diese Länder waren zuvor vom Robert Koch-Institut als Virusvariantengebiete eingestuft worden, inzwischen sind sie nur noch Hochinzidenzgebiete.

Auf der aktuellen Karte des österreichischen Außenministeriums bezüglich der Reisewarnungen ist die gesamte EU grün.

BMEIA
Karte des österreichischen AußenministeriumsBMEIA

Für Schweizerinnen und Schweizer sind weder Portugal noch Spanien Risikogebiete.