Nord- und Südkorea kommunizieren wieder miteinander

Das südkoreanische Verteidigungsministerium bestätigte, dass die zweimal am Tag stattfindende Kommunikation über eine Militärleitung wiederaufgenommen wurde.
Das südkoreanische Verteidigungsministerium bestätigte, dass die zweimal am Tag stattfindende Kommunikation über eine Militärleitung wiederaufgenommen wurde. Copyright AFP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nord- und Südkorea haben ihre offiziellen Verbindungskanäle wieder aktiviert. Ziel ist eine Verbesserung der Beziehungen.Nordkorea hatte die Kommunikation im Juni 2020 gekappt.

WERBUNG

Nach Monaten der Funkstille haben Nordkorea und Südkorea überraschend ihre offiziellen Verbindungen wiederhergestellt. Wie beide Seiten unabhängig voneinander mitteilten, vereinbarten die Präsidenten beider Länder die Öffnung aller innerkoreanischen Gesprächskanäle.

Hoffnung auf bessere Beziehungen

Südkoreas Regierungssprecher Park Soo-Hyun sagte: "Die beiden Präsidenten waren sich auch einig, das gegenseitige Vertrauen zwischen den beiden Ländern so schnell wie möglich wiederaufzubauen und die innerkoreanischen Beziehungen zu verbessern." Man erwarte, dass die Wiederaufnahme der innerkoreanischen Kommunikationsverbindungen sich positiv auf die Entwicklung der Beziehungen auswirken werde.

Annäherung am Jahrestag des Waffenstillstands

Die Einigung soll auf einen lange geheim gehaltenen Briefwechsel zwischen dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-In und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un zurückgehen. Die Annäherung findet am Jahrestag der Unterzeichnung des Waffenstillstandsvertrags vor 68 Jahren statt. Dieser beendete den drei Jahre andauernden Korea-Krieg.

Weitere Quellen • dpa, AFP, Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Südkorea begnadigt Ex-Präsidentin Park

Nordkorea isolierter denn je

Südkorea und Japan besorgt nach nordkoreanischen Raketentests