Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Usbekistans Plov bleibt lecker, wird teurer

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Usbekistans Plov bleibt lecker, wird teurer
Copyright  VYACHESLAV OSELEDKO / AFP

Die Behörden Usbekistans haben im Januar 2020 den sogenannten Plov-Index erstellt, um den Preis von Grundnahrungsmitteln widerzuspiegeln.

Plov ist ein Gericht aus in Brühe gekochtem Reis und Fleisch, verschiedenem Gemüse und Gewürzen. Der Index enthält Nahrungsmittel, die für Plov notwendig sind.

In diesem Jahr ist er um bis zu 30 % angestiegen.

Die Preise für traditionelle usbekische Karotten, mit süßlichem Geschmack entscheidend für die meisten lokalen Plov-Variationen, stiegen um 400 %. Ein zu kalter Frühling, ein zu heißer Sommer.

Abdurahim Mirzayev, Inhaber eines Plov-Restaurants: "Auch wenn die Preise für Karotten in diesem Jahr sehr hoch sind, verkaufe ich meine Plov-Teller nicht teurer. Ich will meine Kundschaft nicht verlieren. Das wichtigste ist, Plov muss man mit Liebe kochen und man muss mit dem Herzen dabei sein."

Auch Reis ist teurer, denn die usbekischen Flüsse trocknen aus und das Wasser ist wichtig beim Reisanbau.

Usbekistan betrachtet Plov - wie die meisten seiner Nachbarländer auch - als Nationalgericht.