Ukraine: Soldat erschießt in Dnipro fünf Menschen

Festnahme des Todesschützen
Festnahme des Todesschützen Copyright AFP PHOTO / UKRAINIAN MINISTRY OF INTERNAL AFFAIRS
Copyright AFP PHOTO / UKRAINIAN MINISTRY OF INTERNAL AFFAIRS
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der 20-Jährige war zum Schutz eines Werksgeländes eingesetzt worden. Bei den Opfern handelt es sich um eine Mitarbeiterin eines Sicherheitsdienstes sowie vier Soldaten der Nationalgarde.

WERBUNG

Ein ukrainischer Soldat hat in Dnipro fünf Menschen erschossen. Weitere wurden lebensgefährlich verletzt. Bei den Opfern handelt es sich um eine Mitarbeiterin eines Sicherheitsdienstes sowie vier Soldaten der Nationalgarde.

Der 20-Jährige Täter war eingesetzt worden, um das Werksgelände des staatlichen Raumfahrt- und Rüstungsunternehmens Pivdenmash zu bewachen. Nach den Schüssen ergriff der mit einem Sturmgewehr bewaffnete Soldat die Flucht, später stellte er sich.

Der Befehlshaber der Nationalgarde reichte seinen Rücktritt ein. Er begründete den Schritt damit, dass er für alle Vorkommnisse - sowohl die guten, als auch die schlechten - innerhalb des Verbandes verantwortlich sei.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ordnete eine Untersuchung des Vorfalls an.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schock und Trauer in Russland nach Überfall auf Rockkonzert

Pädophilie-Skandal: Ungarn feiern Rücktritt von Staatspräsidentin Novák

Nur Namen verwechselt? Verwirrung im Costa-Skandal in Portugal