Friedhof der Gasflaschen macht Menschen krank

Gasflaschenfriedhof bei Mexiko Stadt
Gasflaschenfriedhof bei Mexiko Stadt Copyright AFP
Von Euronews mit AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei Mexiko Stadt lagern Abertausende Gasflaschen. Anwohner klagen.

WERBUNG

Ein ständiger Gasgeruch liegt in der Luft, hier in Huichapan in der Nähe von Mexiko Stadt. Denn hier stapeln sich die Gasflaschen, den Friedhof der Gasflaschen nennen sie diesen Ort. Die Menschen, die hier wohnen, klagen. José Juan Macías sagt: "Am schlimmsten ist der Geruch gegen sechs Uhr abends. Dann können Sie es auch in den Nachbarvierteln riechen. Wir müssen uns regelmäßig übergeben und viele bekommen von dem Geruch Kopfschmerzen. Eigentlich die meisten."

Es war das staatliche Unternehmen Gas Bienestar, das die Tanks hier platzierte, nachdem es alte oder beschädigte Zylinder kostenlos gegen neue, weiße ausgetauscht hatte. Im vergangenen Januar hieß es von Seiten der Stadt, das Unternehmen werde sich darum kümmern.

José Juan Macías: "Wir haben Angst, dass etwas in die Luft fliegen könnte. Aber sie sagen uns, das sei alles ganz normal sei, das sei nur der normale Gasgeruch, das müsse so sein. Davon gehe gar keine Gefahr aus. Aber wir glauben das nicht. Wir versuchen uns gegen das Gas zu schützen."

Die Behörden scheinen es mit der Entfernung des Gasflaschenfriedhofs nicht eilig zu haben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wütende Proteste in Mexiko: Jeden Tag werden dort elf Frauen ermordet

Mexiko: Gewalt an der Grenze

Kampf gegen Luftverschmutzung in Mailand