"Volle Solidarität der EU": Ratspräsident Charles Michel besucht Moldau

EU-Ratspräsident Charles Michel
EU-Ratspräsident Charles Michel Copyright Dimitris Papamitsos/AP
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

EU-Ratspräsident Charles Michel hat bei einem Besuch in der Republik Moldau dem Land die Unterstützung Europas vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs zugesichert.

WERBUNG

Der Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, hat bei einem Besuch in der Republik Moldau dem Land die Unterstützung Europas vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs zugesichert.

Die Europäische Union blickt mit Sorge auf die jüngsten Berichte über Anschläge in der von Moskau unterstützten Separatistenregion Transnistrien.

Es ist die Pflicht Europas, Ihrem Land zu helfen.
Charles Michel
Präsident des Europäischen Rates

"Die EU steht in voller Solidarität hinter Ihnen, hinter Moldau. Es ist die Pflicht Europas, Ihrem Land zu helfen und es zu unterstützen und gleichzeitig für mehr Stabilität, Sicherheit, territoriale Integrität und Souveränität zu sorgen. In diesem Jahr wollen wir uns noch mehr für die Republik Moldau einsetzen, indem wir ihren Streitkräften zusätzliche militärische Ausrüstung zur Verfügung stellen."

euronews
Republik Moldau mit Landstreifen Transnistrieneuronews

In Moldau blickt man mit Sorge auf das Nachbarland Ukraine. Befürchtet wird, man könne eines der nächsten Opfer der russischen Aggression werden.

Vor einer Woche wurden bei Explosionen in der Konfliktregion Transnistrien Radiomasten sowie das Gebäude des Ministeriums für Staatssicherheit in Tiraspol zerstört.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

UN-Generalsekretär Guterres besucht Republik Moldau

Sind die Moldauer bereit für die EU?

Russischer Einfluss auf Kommunalwahlen befürchtet