EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Bremerhaven: Armbrustschütze verletzt Frau schwer

Das Llyod Gymnasium befindet sich im Zentrum von Bremerhaven.
Das Llyod Gymnasium befindet sich im Zentrum von Bremerhaven. Copyright Sina Schuldt/dpa via AP
Copyright Sina Schuldt/dpa via AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der 21-Jährige wurde festgenommen. Der Tathintergrund ist noch unklar.

WERBUNG

An einer Schule in der norddeutschen Stadt Bremerhaven ist eine Frau durch Schüsse schwer verletzt worden. Es handelt sich laut Polizei um eine Mitarbeiterin des Lloyd-Gymnasiums. Der zuständige Staatsanwalt gab bekannt, dass mit einer Armbrust auf sie geschossen worden sei. Auch zwei Messer und eine Schreckschusswaffe wurden beschlagnahmt.

Der mutmaßliche Täter (21 Jahre alt), der festgenommen wurde, war kein Schüler des Gymnasiums. Es wurden Ermittlungen wegen versuchten Mordes eingeleitet.

Polizei durchkämmte Schulgebäude

Laut Medienberichten befanden sich zum Tatzeitpunkt rund 140 Menschen in dem Schulgebäude, in dem Abiturprüfungen stattfanden. Ganze Klassen hätten sich nach den Schüssen in Räumen verschanzt. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei durchkämmte das Gebäude, anschließend wurde Entwarnung gegeben. In einer nahegelegenen Kirche wurde eine Betreuungsstelle mit psychologischen und seelsorgerischen Hilfsangeboten eingerichtet. 

Die Polizei war laut einer Pressemitteilung am Morgen zu der Schule in der Grazer Straße in Bremerhaven-Mitte gerufen worden. Dort konnten sie den verdächtigen jungen Mann in der Nähe der Schule stellen und vorläufig festnehmen.

Die Tat ereignete sich am Morgen am Lloyd Gymnasium, in Bremerhaven-Mitte. Die Polizei rief Zeugen der Tat auf, Aufnahmen einzureichen.

"Die Schülerinnen und Schüler befinden sich mit ihren Lehrkräften in ihren Klassenräumen. Die Polizei hat die Lage vor Ort unter Kontrolle. Die polizeilichen Maßnahmen dauern an", hieß es noch in der gegen 11 Uhr herausgegebenen Pressemitteilung.

Sina Schuldt/dpa via AP
Am Donnerstagmorgen kam es in der Innenstadt von Bremerhaven zu einem Großeinsatz der Polizei und Rettungskräfte.Sina Schuldt/dpa via AP

Der Tathintergrund ist noch nicht bekannt. Auf einem Video, das im Internet auftauchte, soll der Tatverdächtige sowie die Armbrust zu sehen sein.

Bremerhaven liegt an der deutschen Nordseeküste und hat rund 114.000 Einwohner.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Geschlagen und bespuckt: Berlin debattiert über Gewalt gegen Politiker

Bezahlkarte für Flüchtlinge soll bundesweit eingeführt werden

AfD scheitert vor Gericht und bleibt rechtsextremer Verdachtsfall