Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Begehrtes" Psychopharmakon abgesetzt: Häftlinge stiften Großbrand

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit ITRAI
euronews_icons_loading
Das Gefängnis in Cremona zwischen Mailand und Parma
Das Gefängnis in Cremona zwischen Mailand und Parma   -   Copyright  screenshot RAI

Dutzende Insassen des Gefängnisses der norditalienischen Stadt Cremona haben ihre Zellen in Brand gesteckt, um damit gegen die Absetzung eines Psychopharmakons zu protestieren. 

Durch die Feuer erzwangen sie die Evakuierung von 80 Häftlingen in den Außenbereich des Komplexes. 

Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr benötigte mehrere Stunden, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Das suspendierte Medikament wurde Drogenabhängigen und psychisch Erkrankten in der Haftanstalt verabreicht. Die Gewerkschaft der Gefängnispolizei (Uilpa) hatte zuvor kritisiert, dass das Medikament als internes Zahlungsmittel verwendet werde.