EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

England gegen Spanien: Viertelfinale der Frauen-Europameisterschaft

Engländerinnen beim Training
Engländerinnen beim Training Copyright Screenshot Euronews
Copyright Screenshot Euronews
Von Katharina Sturm
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nachdem die Gruppenphase der Frauen-Europameisterschaft 2022 abgeschlossen ist, steht heute Abend in Brighton das erste Viertelfinale zwischen den Engländerinnen und Spanierinnen an. Die Engländerinnen haben gute Chancen auf ihren ersten großen Turniersieg.

WERBUNG

Nach der Gruppenphase der Frauen-EM 2022 steht heute Abend ab 21:00 Uhr das erste Viertelfinale zwischen England und Spanien an. Die Engländerinnen sind mit drei Triumphen Gruppensiegerinnen geworden und weiterhin auf dem besten Weg, ihr erstes großes Turnier zu Hause zu gewinnen.

Die Trainerin der englischen Fußball-Nationalmannschaft Sarina Wiegman gibt auf einer Pressekonferenz bekannt, dass die Spielerinnen unter höchstem Druck gegen die besten Gegner Europas spielen müssen. "Wir versuchen also einfach, Fußball zu spielen, unser Bestes zu geben und zu versuchen, auf unseren Stärken auzubauen und die Schwächen der Gegnerinnen auszunutzen", erklärt Wiegman.

Während England die Gruppenphase mit Leichtigkeit überstand, musste sich Spanien den Einzug ins Viertelfinale hart erkämpfen. La Roja begann das Turnier mit einem komfortablen 4:1-Sieg gegen Finnland, doch eine 0:2-Niederlage gegen Deutschland am zweiten Spieltag sorgte dafür, dass man aus dem letzten Gruppenspiel gegen Dänemark einen Punkt mitnehmen musste. Die Spanierinnen kam nach zwei Siegen in den bisherigen drei Spielen hinter den Deutschen ins Viertelfinale. Nachdem die Spanierinnen bei den letzten beiden Europameisterschaften im Viertelfinale ausgeschieden sind, träumen sie nun zum zweiten Mal in ihrer Geschichte vom Einzug ins Halbfinale.

England ist zwar der Favorit, doch eine Niederlage in den letzten 26 Spielen deutet darauf hin, dass die Spanierinnen es dem Gastgeber am Mittwoch nicht einfach machen werden.

In den folgenden vier Tagen spielen außerdem Deutschland gegen Österreich und Schweden gegen Belgien. Als letztes Viertelfinal-Spiel tritt Frankreich am Samstag gegen die Niederlande an.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Fußball: Wales sichert sich mit Sieg über Ukraine Teilnahme an WM in Katar

Frauen Champions-League-Finale: Olympique Lyon stößt Barcelona vom Thron

Fußball-WM 2030: Erstmals auf drei Erdteilen