Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Priester feiert Messe auf Luftmatratze im Meer, wird abgemahnt

Access to the comments Kommentare
Von Alberto De Filippis
Eine Messe am Strand feiern, das ist offenbar in Italien nicht erlaubt.
Eine Messe am Strand feiern, das ist offenbar in Italien nicht erlaubt.   -   Copyright  ALBERTO PIZZOLI/AFP or licensors

Don Mattia Bernasconi, ein junger Priester aus San Luigi Gonzaga bei Mailand in Italien, hat eine Messe im Meer gehalten, und eine Luftmatratze als Altar benutzt. Der Geistliche leitete ein Sommerlager katholischer Jugendlicher in Kalabrien. "Wir hatten uns den Pinienwald eines Campingplatzes ausgesucht", erklärte Bernasconi gegenüber Crotone News, "aber der war besetzt. Es war sehr heiß, und so sagten wir uns: Warum nicht eine Messe im Wasser?" Die Jungen waren begeistert. Doch nicht die Kurie. 

Die Vorgesetzten des Priesters erinnerten ihn daran, dass "die Feier der Eucharistie und generell die Feier der Sakramente eine eigene Sprache hat, die es zu respektieren und zu schätzen gilt, ohne sie zu oberflächlich anzugehen". Den jungen Menschen müsse die Eucharistiefeier in ihrer ganzen Schönheit gezeigt werden. 

Don Mattia Bernasconi schrieb einen öffentlichen Brief an den Erzbischof, Monsignore Mario Delpini, an andere Mitglieder der Kurie und an alle Gläubigen, in dem er sich entschuldigte. Er hoffe, "dass Sie meine guten Absichten, die durch zu viel Naivität getrübt wurden, verstehen und meine aufrichtige Bitte um Vergebung annehmen mögen".