Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Zwischen zwei Kontinenten: Schwimmwettkampf im Bosporus

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Schwimmer*innen im Bosporus
Schwimmer*innen im Bosporus   -   Copyright  Lefteris Pitarakis/AP Photo

Mehr als 2400 Schwimmerinnen und Schwimmer aus der ganzen Welt nehmen in diesem Jahr am "Bosporus Intercontinental Swimming Race" teil. Der Freiwasser-Wettkampf in der Türkei findet nun schon zum 34. Mal statt.

Das Rennen ist der einzige offizielle Schwimmwettbewerb der Welt, bei dem Start und Ziel auf zwei Kontinenten liegen.

Los geht es im Stadtteil Kanlica auf der asiatischen Seite Istanbuls. Das Ziel ist im Kurucesme Cemil Topuzlu Park im europäischen Teil der Metropole.

Die Sportler*innen müssen insgesamt eine Strecke von 6,5 Kilometern zurücklegen.