Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Floridas Gouverneur warnt vor "großer Katastrophe" durch Hurrikan Ian

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Satellitenaufnahmen von Hurrican Ian
Satellitenaufnahmen von Hurrican Ian   -   Copyright  AP/AP   -  

Der US-Bundestsaat Florida bereitet sich auf die Ankunft von Hurrikan Ian von. Gouverneur Ron DeSantis warnte die Bevölkerung vor einer möglichen "große Katastrophe", weil der Wirbelsturm auf seinem Weg über die Karibik an Stärke zugenommen habe. 

Ron DeSantis sprach von „weitreichenden Auswirkungen im ganzen Bundesstaat“. Er verhängte den Ausnahmezustand und aktivierte vorsorglich rund 5.000 Soldaten der Nationalgarde für Hilfs- und Aufräumarbeiten.

Starke Winde trafen am Montagabend bereits auf die Südküste Kubas. Ian wird voraussichtlich irgendwann am Mittwoch an Floridas Westküste landen. Sein genauer Weg ist ungewiss.

Das National Hurricane Center (NHC) sagte, es erwarte eine „schnelle Verstärkung“ von Ian in den nächsten 48 Stunden. 

Die Bewohner:innen Floridas haben sich mit Lebensmitteln, Wasser, Medikamenten und Treibstoff eingedeckt. Einige Teile des Bundesstaates haben seit etwa einem Jahrhundert keinen Hurrikan dieser Größenordnung mehr erlebt.