China: Früherer Staats- und Parteichef Jiang Zemin gestorben

Jiang Zemin (rechts) mit dem damaligen nordkoreanischen Diktator Kim Jong-il, angeblich in Peking am 1. Juni 2022
Jiang Zemin (rechts) mit dem damaligen nordkoreanischen Diktator Kim Jong-il, angeblich in Peking am 1. Juni 2022 Copyright AP/AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der ehemalige chinesische Staats- und Parteichef Jiang Zemin ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Das berichte die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

WERBUNG

Der ehemalige chinesische Staats- und Parteichef Jiang Zemin ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Demnach starb Zemin an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung und nach mehrfachem Organversagen. Rettungsversuche seien ohne Ergebnis geblieben.

In der vergangenen Woche hatten sich die Information über Zemins schlechten Gesundheitszustand bereits verbreitet. Die staatliche Agentur würdigte ihn als "großen Marxist und großen proletarischen Revolutionär".

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vor G20-Gipfel: Xi und Biden glätten Wogen

Nach Treffen mit Xi: Scholz rechtfertigt China-Trip als "gut und richtig"

Chinas Kommunistische Partei feiert 100. Geburtstag