Leipzig gegen Manchester: Wiedersehen mit einem Bekannten

In der gemeinsamen Dortmunder Zeit: Rose und Haaland klatschen ab
In der gemeinsamen Dortmunder Zeit: Rose und Haaland klatschen ab Copyright Michael Probst/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Marco Rose, Trainer von RasenBallsport Leipzig, zählte den Norweger Erling Haaland in Salzburg und Dortmund zu seinen Spielern. Jetzt trifft er den Torjäger wieder.

WERBUNG

Der deutsche Bundesligist RasenBallsport Leipzig empfängt heute Abend (21 Uhr MEZ) Manchester City zum Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale.

Rose: „Er wird ganz sicher ein Weltklassespieler“

In Manchesters Reihen steht ein Mann, den Leipzigs Trainer Marco Rose bestens kennt: Der Norweger Erling Haaland war erst in Salzburg, dann in Dortmund Teil seiner Mannschaft. Vier Tore hat er in dieser Saison in fünf Champions-League-Spielen erzielt. Zu Bundesliga-Zeiten traf Haaland gegen Leipzig besonders häufig.

„Er ist immer für die Mannschaft da, er arbeitet für die Mannschaft. Er hat sein Spiel sehr verbessert, seine technische Seite, die Bewegung und damit verbundene Dinge. Jetzt spielt er für eine der besten Mannschaften der Welt und wird ganz sicher ein Weltklassespieler“, so Leipzigs Trainer.

Spielt Nkunku?

Rose bangt um den Einsatz seines französischen Torjägers Christopher Nkunku, der unter einer Außenbandverletzung leidet.

Ebenfalls am heutigen Abend um 21 Uhr mitteleuropäischer Zeit: Inter Mailand gegen den FC Porto. Der Tabellenzweite der portugiesischen Liga ist seit dem 21. Oktober ungeschlagen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Durchbruch mit Füllkrug? BVB muss daheim gegen AC Mailand punkten

Ilkay Gündogan wechselt zum FC Barcelona.

Manchester City hat die Champions League 2023 gewonnen