EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Gipfel in Paris will Entwicklungsbanken sanieren

Staats- und Regierungschefs wollen beraten, wie die Entwicklungsbanken saniert werden können
Staats- und Regierungschefs wollen beraten, wie die Entwicklungsbanken saniert werden können Copyright LUDOVIC MARIN/AFP or licensors
Copyright LUDOVIC MARIN/AFP or licensors
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Rund 50 Staats- und Regierungschefs werden am Gipfel für einen neuen globalen Finanzierungspakt teilnehmen, darunter Deutschland, Brasilien, Senegal und Sambia.

WERBUNG

Im Vorfeld eines internationalen Gipfels verwandelten Aktivist:innen den Eiffelturm in Paris mit einer Attrappe in ein Windrad. Staats- und Regierungschefs werden diese Woche in Paris zusammenkommen, um die Entwicklungsbanken der Welt - wie den Internationalen Währungsfonds und die Weltbank - angesichts des Klimawandels zu erneuern. Auch die Schuldenrestruktierung für ärmere Länder steht auf der Agenda. Aktivist:innen warnen davor, falsche Hoffnungen zu wecken.

"Wir haben erlebt, wie die Staats- und Regierungschefs versprachen, mit den Entwicklungsländern zusammenzuarbeiten, ihre Haushalte zu reformieren und den Entwicklungsländern Mittel zur Verfügung zu stellen. All diese Versprechungen sind falsch. Diese Staats- und Regierungschefs machen deutlich, dass sie nicht gewillt sind, den Entwicklungsländern zu helfen, sondern sie vielmehr mit falschen Entwicklungen durch Schuldeninvestitionen blenden", erklärt Patience Nabukalu von Fridays For Future, Uganda.

Rund 50 Staats- und Regierungschefs werden am Gipfel für einen neuen globalen Finanzierungspakt teilnehmen, darunter Deutschland, Brasilien, Senegal und Sambia.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hätten die Überschwemmungen in Frankreich verhindert werden können?

Hitzewelle in Südeuropa: Wassertemperaturen steigen auf knapp 30 Grad

Unwetter und Hitzewellen in ganz Europa