Katars Küche: traditionelle Rezepte mit Einflüssen aus den Nachbarländern

Katars Küche: traditionelle Rezepte mit Einflüssen aus den Nachbarländern
Copyright euronews
Von Aadel Haleem, Charlotte Dubenskij
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Was gibt es in Katars Küche an lokalen Gerichten, und wie haben sie sich durch den Handel mit anderen Nationen entwickelt? Antworten suchte Euronews auf der Halbinsel Zekreet im Westen Katars.

WERBUNG

Diese Woche entdeckt Euronews die Küche Katars und wie das Land Gewürze und Zutaten aus der ganzen Welt verwendet für seine einzigartige Küche.

In der Hitze der Wüste ist ein Schluck arabischer Kaffee immer willkommen und ein Zeichen der Gastfreundschaft. Auf der Halbinsel Zekreet im Westen Katars trinken die Einheimischen Kaffee aus dem nahe gelegenen Jemen mit Kardamom und anderen Gewürzen.  

Im Gegensatz zu herkömmlichem Kaffee hat diese Mischung eine gelbe Farbe und eine cremige und zarte Textur:

_ "Der Hauptgeschmack kommt von den Gewürzen, die wir hinzufügen. Sie werden einen Hauch davon bemerken. Erst kommt der Kardamom, dann weitere Gewürze, die dem Kaffee seinen Reichtum verleihen, und schließlich auch das Koffein und der Geschmack"_, so der katarische Unternehmer Khaled Alrayes.

Bunte Gastronomieszene

Neben der Kaffeekultur verfügt die Region über eine internationale Gastronomieszene, die von den 2,3 Millionen Expats beeinflusst wird. Katar hat aber auch eine breite Palette traditioneller Rezepte, die von den Nachbarländern beeinflusst sind.

"Katar ist ein Wüstenstaat und deshalb nicht autark bei der Selbstversorgung, man muss verschiedene Produkte aus dem Ausland importieren. Es gibt zum Beispiel Gewürze wie Kurkuma und Kreuzkümmel. Das wurde aus Indien mitgebracht", sagte Randa Sheik, eine Food-Journalistin und Bloggerin.

Euronews
Typische Gewürze aus KatarEuronews

"Das Rosenwasser kommt aus dem Iran. Wir importieren aus vielen verschiedenen Ländern auch Reis, Brot, Huhn und Fleisch und kombinieren die Sachen dann auf unsere Weise, um köstliche Gerichte wie diese zuzubereiten", fügte sie hinzu.

Was sind die beliebtesten traditionellen Gerichte Katars?

Machboos, Saloona, Madrouba und Harees sind vier traditionelle Gerichte Katars, die auch in der gesamten arabischen Welt beliebt sind, jedes Land bietet seine eigene, einzigartige Variante.

Machboos ist das Nationalgericht von Katar, Bahrain, Kuwait und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Hähnchen, Fisch oder Lammfleisch wird zunächst in einer reichhaltigen Gewürzmischung mariniert und dann mit Knoblauch, Ingwer und Paprika vermischt, bevor es gegrillt und auf Basmatireis serviert wird.

Katars alter Gewürzhandel ist der Schlüssel zur Aufwertung seiner traditionellen Speisen.

Euronews
Katars GewürzhandelEuronews

Gewürze wie Ingwer, Sternanis und schwarzer Pfeffer wurden aus Indien mitgebracht, während Knoblauch und Kreuzkümmel aus dem Osten des Mittelmeers in die Wüste gelangten. Getrocknete Früchte wie die Loomi, die schwarze Limette, kamen aus Oman.

Und während diese Produkte zu festen Bestandteilen der Küche Katars wurden, bereichern kulturübergreifende Einflüsse auch heute noch die kulinarische Szene Katars.

Katara Summer Trade Fair

Jedes Jahr versammeln sich Hunderte Verkäufer aus aller Welt auf der Katara Summer Trade Fair, um Produkte aus ihren Heimatländern auszustellen und zu verkaufen, darunter Gewürze, internationale Lebensmittel und Oud - ein holziges, duftendes Öl - sowie Schmuck und Kunsthandwerk.

Die Messe dauert zwei Wochen und bietet Einheimischen und Expats in Katar die Möglichkeit, viele internationale Köstlichkeiten zu probieren. Yunis Ghallab ist ein Meister der Gewürzmischung aus dem Jemen. Er kommt seit mehr als zehn Jahren zur Katara Summer Trade Fair und ist jedes Jahr stolz darauf, die besten Produkte aus dem Jemen mitzubringen.

Euronews
Yunis Ghallab ist ein Meister der Gewürzmischung aus dem JemenEuronews

"Flüssiges Gold" - Honig

"Wir bringen immer jemenitischen Honig mit, den besten seiner Art, Sidr-Honig und braunen Honig. Wir haben spezielle Gewürze, mit denen wir besondere Machboos -Mischungen herstellen. Wir machen auch Mischungen für weißen Reis", so Ghallab.

Sidr-Honig ist für seine gesundheitlichen Vorteile und auch als "Allahs Nektar" bekannt. Ein 150 Kilometer großes Tal im Jemen gilt als Sammelgebiet für die Bienen, die ihren Nektar aus den Blüten der Jujube (Sidr) sammeln, die besser bekannt ist unter der Bezeichnung Ziziphus jujuba oder Christusdorn oder Chinesische Jujube.

Euronews
Honig aus dem JemenEuronews

Traditionelle Rezepte für jede Vorliebe

Die einheimische Köchin Noor Al Mazroei hat einen Markt für gesunde Versionen beliebter nationaler Gerichte geschaffen, um die lokale Küche zu erweitern, damit sie von allen genossen werden kann, unabhängig von Ernährungseinschränkungen oder -vorlieben.

Euronews
Die einheimische Köchin Noor Al MazroeiEuronews

Während Machboos traditionell mit Fleisch zubereitet wird, argumentiert Al Mazroei, dass es auch für Vegetarier oder Veganer geeignet ist und den Menschen die Möglichkeit gibt, kreativ mit den Zutaten umzugehen. "Das Rezept enthält keine spezifischen Zutaten, an die man sich halten muss. Es ist mehr eine Frage des Geschmacks. Manche Leute fügen gerne Zwiebeln und Tomaten hinzu. Manche mögen mehr Kurkuma. Manche mögen es ein bisschen schärfer. Man kann also kreativ sein und seine Liebe zum Essen teilen", so Al Mazroei.

WERBUNG

Anstelle von Basmati-Reis können diese traditionellen Rezepte auch mit Buchweizen oder Quinoa zubereitet werden.

Von traditionellen einheimischen Rezepten bis hin zur Entdeckung neuer Varianten alter Klassiker - Katar bietet der Golfregion eine moderne Interpretation der traditionellen arabischen Küche.

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Grenzerfahrung zwischen Wohntürmen: Stuntman Roose bricht Weltrekord

Das Erbe bewahren: So geht Katar vor

Traditionen in Katar: Sadu-Weberei, Schwertschmiedekunst und Falknerei