EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

US-Außenminister Blinken in Kiew: Neues Hilfspaket über eine Milliarden Dollar erwartet

US-Außenminister Blinken und sein ukrainischer Amtskollege Dmytro Kuleba.
US-Außenminister Blinken und sein ukrainischer Amtskollege Dmytro Kuleba. Copyright AP
Copyright AP
Von Euronews mit AP, DPA
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der US-Außenminister Antony Blinken ist zu Besuch in Kiew. Es wird erwartet, dass er während seines Aufenthalts ein neues Milliarden-Hilfspaket ankündigen wird. Auch die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen ist in der ukrainischen Hauptstadt.

WERBUNG

US-Außenminister Antony Blinken ist zu Besuch in Kiew. Wenige Stunden vor seiner Ankunft feuerte Russland Raketen auf die ukrainische Hauptstadt.

Milliarden-Hilfspaket erwartet

Es wird erwartet, dass Blinken während seines Aufenthalts ein neues amerikanisches Hilfspaket in Höhe von einer Milliarde Dollar für die Ukraine ankündigen wird. Er verschaffte sich einen Überblick über die laufende Gegenoffensive der ukrainischen Streitkräfte und sicherte uneingeschränkte Unterstützung aus Washington zu.

"Ich bin in erster Linie hier, um zu demonstrieren, dass wir die Ukraine im Kampf gegen diese Aggression weiterhin entschlossen unterstützen", so Blinken.

Während andere westliche Verbündete besorgt auf den schleppenden Verlauf der Gegenoffensive blicken, hatte der US-Außenminister Lob für die ukrainischen Streitkräfte übrig: "Wir haben gute Fortschritte in der Gegenoffensive beobachten können, was sehr ermutigend ist."

"Wir wollen sicherstellen, dass die Ukraine hat, was sie nicht nur für eine erfolgreiche Gegenoffensive, sondern auch langfristig benötigt, um sicherzustellen, dass sie über eine starke, abschreckende Verteidigungskapazität verfügt, damit sich solche Aggressionen in Zukunft nicht wiederholen", so Blinken weiter.

Dänische Ministerpräsidentin in Kiew

Auch die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen stattet der ukrainischen Hauptstadt einen Besuch ab und sagte Kiew bei einer Rede im ukrainischen Parlament die Unterstützung ihres Landes zu.

Die Welt sehe die unglaubliche Kraft des ukrainischen Volkes und dessen Willen, Frieden nach Europa zurückzubringen, sagte Frederiksen in ihrer Rede. "Ihr Kampf ist unser Kampf", verkündete sie.

Dänemark gilt als entschiedener Unterstützer der Ukraine. Im August hatte die dänische Regierung angekündigt, 19 Kampfjets des Typs F-16 zur Verfügung zu stellen. Aktuell werden ukrainische Piloten in Dänemark im Umgang mit den Kampfflugzeugen ausgebildet. Als Frederiksen in ihrer Rede im Parlament auf die Jets zu sprechen kam, entbrannte spontaner Applaus im Saal.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

US-Außenminister verurteilt russische Angriffe auf Zivilbevölkerung

Wegen Krieg in der Ukraine: Die Anzahl der Opfer von Streumunition erreicht Höchststand

Kiew meldet Erfolg an der Front: Truppen durchbrechen offenbar russische Linien