EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Eurovision: Rat an israelische Teilnehmerin Eden Golan: Bleib in Deinem Hotelzimmer

Israels Eurovision-Kandidatin Eden Golan sagte, sie solle in ihrem Hotelzimmer bleiben
Israels Eurovision-Kandidatin Eden Golan sagte, sie solle in ihrem Hotelzimmer bleiben Copyright Eurovision
Copyright Eurovision
Von David Mouriquand
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Da in der Eurovision-Gastgeberstadt Malmö Proteste von palästinensischen Sympathisanten und Mitbewerbern drohen, wurde Eden Golan geraten, in ihrem Hotel zu bleiben, wenn sie nicht auftritt.

WERBUNG

Israels Vertreterin beim diesjährigen Eurovision Song Contest wurde wegen pro-palästinensischer Proteste angewiesen, ihr Hotelzimmer nur für Aufführungen und offizielle Veranstaltungen der Eurovision zu verlassen.

Eden Golan, 20, kam Anfang dieser Woche unter strengen Sicherheitsvorkehrungen in Malmö an. Sie trug eine Anstecknadel, um ihre Solidarität mit den Geiseln zu zeigen, die immer noch von der Hamas festgehalten werden.

Die schwedische Polizei ist in höchster Alarmbereitschaft und hat sogar um Verstärkung aus Dänemark und Norwegen für Europas größten Popwettbewerb gebeten. Der diesjährige Wettbewerb ist einer der umstrittensten – vor allem wegen der Teilnahme Israels. Es gab Aufrufe zum Boykott der Veranstaltung, und mehr als 1.000 schwedische Künstler forderten, dass Golan von der Teilnahme ausgeschlossen wird, ebenso wie 1.400 Beschäftigte der finnischen Kunstindustrie.

Weitere Kontroverse warf die Entscheidung der EBU auf, dass keine Flaggen und Symbole Palästinas beim Popwettwerb gezeigt werden dürfen. Lediglich die Flaggen der teilnehmenden Länder und die Regenbogenflagge dürfen geschwenkt und getragen werden.

Bodyguard für israelische Künstlerin

Der israelische Geheimdienst Shin Bet soll die russisch-israelische Sängerin gebeten haben, ihr Hotelzimmer zu ihrer eigenen Sicherheit nicht zu verlassen. Es wird davon ausgegangen, dass sie einen Bodyguard hat.

Golan schrieb auf Instagram: "Zu Beginn dieser Reise bin ich voller Emotionen – Aufregung, Vorfreude, ein bisschen nervös, aber vor allem besteht der Wunsch, die beste Leistung abliefern zu wollen. Ich weiß, dass ich das kann. Ich fühle mich geehrt und bin so stolz, unser Land repräsentieren zu dürfen – dieser Song steht für uns alle, auch für diejenigen, die zu Hause sind und diejenigen, die nicht zu Hause sind  – wir warten auf euch.“

Um Disqualifikation zu entgehen, schreibt Israel Eurovision-Song um

Die Organisatoren der EBU hatten gedroht, Israel zu disqualifizieren, es sei denn, Golan würde ihren Songtext "October Rain“ umschreiben, da sie ihn für zu politisch aufgeladen hielten – wobei allgemein anerkannt wurde, dass er sich auf die Angriffe der Hamas vom 7. Oktober bezieht. Der Song wurde überarbeitet und in "Hurricane“ umbenannt, um ihr die Teilnahme zu sichern.

Im Gespräch mit AFP sagte Golan, sie sei überrascht, dass die Organisatoren "October Rain“ abgelehnt hätten.

"Ich war irgendwie schockiert, als die Europäische Rundfunkunion den Song nicht genehmigte“, sagte Golan. "Ich glaube nicht, dass die erste Version politisch war.“

Dennoch wurden zwei der Originaltextzeilen, wie "Es ist keine Luft mehr zum Atmen übrig“ und "Sie waren alle gute Kinder, jeder von ihnen“, herausgegriffen und davon ausgegangen, dass sie von Opfern des Hamas-Angriffs handeln.

Bei neuen Liedzeilen wie "I'm still broken from this hurricane“ wird weithin davon ausgegangen, dass sie sich immer noch auf die Angriffe beziehen, aber die EBU gab grünes Licht.

Neue Songversion sei offen für mehrere Interpretationen

Golan argumentierte, dass "Hurricane“ auf mehreren Ebenen funktioniere und offen für Interpretationen sei.

"Jede Person, die es hört, kann sich auf ihrem Niveau mit dem Song identifizieren“, sagte sie. "Unser Volk, unser Land, verbindet sich aufgrund der Tragödie, die wir durchgemacht haben, auf einer ganz anderen, tieferen emotionalen Ebene mit ihm.“

Zuvor hatte die EBU Morddrohungen und gezielte Kampagnen in de sozialen Medien gegen die israelische Teilnehmerin  Eden Golan scharf verurteilt.

Es wurde befüchtet, dass der diesjährige Eurovision Song Contest aufgrund von Golans Teilnahme Ziel islamistischer Extremisten werden könnte. Außerdem gibt es Bedenken hinsichtlich Cyberangriffen und Schwedens jüngstem Beitritt in die NATO. Die Vernastalter befürchten all das könnte das Motto des Eurovision Song Contents "United by Music" bedrohen.

Die Halbfinale des Eurovision Song Contest finden am Dienstag, den 7. und Donnerstag, den 9. Mai statt. Am Samstag, den 11. Mai wird schließlich das große Finale sein.

Weitere Quellen • AFP

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"L'amour toujours": Wie ein Liebeslied in Deutschland zum rechten Hassgesang wird

Filmfestspiele von Cannes 2024: Die zehn schönsten Fotos und zwei Skandale

Cannes 2024: Sean Bakers Sexarbeiterinnen-Liebesgeschichte "Anora" gewinnt Goldene Palme