EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

G20-Gipfel: Biden - mit negativem Coronatest - nach Neu-Delhi aufgebrochen

Joe Biden geht an Bord der Airforce One, um nach Indien zu fliegen
Joe Biden geht an Bord der Airforce One, um nach Indien zu fliegen Copyright Evan Vucci/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Evan Vucci/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit dpa, AP, AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der US-amerikanische Präsident wird am G20-Gipfel teilnehmen. Vor dem Gipfel stehen Gespräch mit Indiens Premierminister Modi auf der Agenda.

WERBUNG

US-Präsident Joe Biden ist zum G20-Gipfel in Indien aufgebrochen. Das Flugzeug des Präsidenten startete am Donnerstagabend (Ortszeit) am Militärflughafen Joint Base Andrews unweit der US-Hauptstadt Washington, wie mitreisende Journalisten berichteten.

Zuvor wurde Biden den vierten Tag in Folge negativ auf das Coronavirus getestet. Bei seiner Ehefrau Jill Biden war Anfang der Woche eine Infektion festgestellt worden.

Der G20-Gipfel findet am Wochenende in Neu-Delhi statt. Vor dem Gipfel trifft Biden den indischen Premierminister Narendra Modi. Beim Gespräch dürfte es vor allem um die Themen Klimawandel und den Ukraine-Krieg gehen.

Weder der chinesische Präsident Xi Jinping noch Russlands Staatspräsident Wladimir Putin werden am Gipfel teilnehmen. Putin wird nach Kremlangaben auch nicht per Video teilnehmen. Der russische Außenminister Segrej Lawrow werde für Moskau die komplette Arbeit während des Gipfels bestreiten, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Donnerstag.

China wird in Neu-Delhi von Ministerpräsident Li Qiang vertreten, teilte das Außenamt in Peking am Montag mit.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

G20-Gipfel einigt sich auf Kompromiss-Text zu Krieg in der Ukraine

G20-Gipfel in Neu Delhi: Die Suche nach dem Konsens

G20-Gipfel 2023: Fällt die Lösung der dringendsten globalen Probleme Machtkämpfen zum Opfer?