EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Erklärt: Wer ist die Hamas, die Terrorgruppe, die hinter dem Angriff auf Israel an diesem Wochenende steckt?

DATEI: Palästinensische Hamas-Anhänger stehen unter einem Banner, das den verstorbenen Führer Scheich Ahmed Jassin, links, und Abdel Aziz Rantisi zeigt. März 2007, Nablus
DATEI: Palästinensische Hamas-Anhänger stehen unter einem Banner, das den verstorbenen Führer Scheich Ahmed Jassin, links, und Abdel Aziz Rantisi zeigt. März 2007, Nablus Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Die Gruppe wurde während der ersten Intifada gegründet und wird von der Europäischen Union als terroristische Organisation eingestuft.

WERBUNG

Die Hamas, die den Gazastreifen seit 2007 beherrscht, hat am Wochenende einen Angriff innerhalb Israels gestartet, bei dem Hunderte von Menschen getötet und andere als Geiseln genommen wurden. Der beispiellose Grenzdurchbruch, bei dem Kämpfer in Grenzgemeinden und Militäreinrichtungen eindrangen, schockierte Israel und seine Verbündeten und warf Fragen zu den Fähigkeiten und der Strategie der Gruppe auf.

Wer ist die Hamas?

Die Gruppe wurde 1987 während der ersten Intifada (Aufstand) gegründet, die durch weit verbreitete Proteste gegen die israelische Besatzung gekennzeichnet war.

Die Gruppe hat geschworen, Israel zu vernichten, und ist für zahlreiche Selbstmordattentate und andere tödliche Angriffe auf Zivilisten und israelische Soldaten verantwortlich. Die EU und andere westliche Länder betrachten die Hamas als terroristische Organisation.

Die Hamas gewann 2006 die Parlamentswahlen und übernahm 2007 gewaltsam die Kontrolle über den Gaza-Streifen von der international anerkannten Palästinensischen Autonomiebehörde. Die Palästinensische Behörde, die von der rivalisierenden Fatah-Bewegung dominiert wird, verwaltet halbautonome Gebiete im von Israel besetzten Westjordanland.

Israel reagierte auf die Machtübernahme der Hamas mit einer Blockade des Gazastreifens und schränkte den Personen- und Warenverkehr in und aus dem Gebiet ein, um die Gruppe an der Entwicklung von Waffen zu hindern. Die Blockade hat die Wirtschaft des Gazastreifens verwüstet, und die Palästinenser werfen Israel kollektive Bestrafung vor.

Im Laufe der Jahre erhielt die Hamas Unterstützung aus Ländern wie Katar und der Türkei. In letzter Zeit hat sie sich dem Iran und seinen Verbündeten angenähert.

Der iranische Präsident Mohammad Chatami, rechts, trifft sich am Samstag, den 2. Mai 1998, in Teheran mit Scheich Ahmed Jassin, dem Chef der militanten palästinensischen Grupp
Der iranische Präsident Mohammad Chatami, rechts, trifft sich am Samstag, den 2. Mai 1998, in Teheran mit Scheich Ahmed Jassin, dem Chef der militanten palästinensischen GruppMOHAMMAD SAYYAD/AP

Wer sind die Anführer der Hamas?

Die Hamas wurde von mindestens sieben Personen gegründet, darunter der geistliche Führer Scheich Ahmed Jassin - ein gelähmter Mann, der einen Rollstuhl benutzte -, der jahrelang in israelischen Gefängnissen saß und die Gründung des militärischen Flügels der Hamas überwachte, der 1993 seinen ersten Selbstmordanschlag verübte.

Die israelischen Streitkräfte haben im Laufe der Jahre immer wieder Anschläge auf Hamas-Führer verübt und Yassin im März 2004 ermordet. Ein weiterer Gründer, Abdel Aziz al-Rantisi, wurde im April 2004 in Gaza getötet.

Khaled Mashaal, ein im Exil lebendes Hamas-Mitglied, das einen früheren israelischen Mordanschlag überlebt hatte, wurde kurz darauf zum Führer der Gruppe.

Yehia Sinwar, in Gaza, und Ismail Haniyeh, der im Exil lebt, sind die derzeitigen Führer der Hamas. Sie richteten die Führung der Gruppe auf den Iran und seine Verbündeten, einschließlich der libanesischen Hisbollah, aus. Seitdem sind viele der Führer der Gruppe nach Beirut umgezogen.

Was will die Hamas?

Die Hamas hat stets Gewalt als Mittel zur Befreiung der besetzten palästinensischen Gebiete befürwortet und zur Vernichtung Israels aufgerufen.

Die Hamas hat Selbstmordattentate verübt und im Laufe der Jahre Zehntausende von immer stärkeren Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert. Außerdem hat sie ein Netz von Tunneln errichtet, die vom Gazastreifen nach Ägypten führen, um Waffen einzuschmuggeln, sowie Angriffstunnel, die nach Israel führen.

In den letzten Jahren hatte es den Anschein, dass sich die Hamas mehr auf die Verwaltung des Gazastreifens als auf Angriffe auf Israel konzentrierte.

Palästinensische Hamas-Anhänger tragen islamische Flaggen während einer Kundgebung zum 3. Jahrestag der gezielten Tötung des Hamas-Gründers Scheich Ahmed Jassin durch Israel.
Palästinensische Hamas-Anhänger tragen islamische Flaggen während einer Kundgebung zum 3. Jahrestag der gezielten Tötung des Hamas-Gründers Scheich Ahmed Jassin durch Israel.MOHAMMAD SAYYAD/AP

Warum hat die Hamas jetzt einen Angriff auf Israel gestartet?

In den letzten Jahren hat Israel Friedensvereinbarungen mit arabischen Ländern getroffen, ohne Zugeständnisse im Konflikt mit den Palästinensern machen zu müssen.

Die USA haben auch versucht, ein Abkommen zwischen Israel und Saudi-Arabien, einem erbitterten Rivalen der iranischen Unterstützer der Hamas, zu vermitteln.

In der Zwischenzeit arbeitete Israels neue rechtsextreme Regierung daran, die israelischen Siedlungen im Westjordanland trotz palästinensischer Opposition und internationaler Verurteilung zu zementieren.

Die Hamas-Führer sagen, dass das israelische Vorgehen gegen militante Kämpfer im Westjordanland, der fortgesetzte Bau von Siedlungen - der von der internationalen Gemeinschaft als illegal angesehen wird -, Tausende von Gefangenen in israelischen Gefängnissen und die anhaltende Blockade des Gazastreifens sie zum Angriff gezwungen haben.

Ihre Anführer sagen, dass Hunderte ihrer 40.000 Kämpfer an dem Angriff teilgenommen haben. Nach israelischen Angaben verfügt die Gruppe über etwa 30.000 Kämpfer und ein Arsenal von Raketen, von denen einige eine Reichweite von etwa 250 Kilometern haben, sowie über unbemannte Drohnen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Es war schrecklich": Einige sind schon zurück, viele wollen aus Israel evakuiert werden

Rettungskräfte bergen Dutzende Leichen nach israelischem Angriff in Gaza-Stadt

Nach israelischem Luftangriff: Hamas-Militärchef womöglich weiter am Leben