EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Gewalt in Nahost nimmt zu: Israel hat Mitte und Süden des Gazastreifens im Visier

Israelische Armee nimmt Mitte und Süden des Gazstreifens ins Visier
Israelische Armee nimmt Mitte und Süden des Gazstreifens ins Visier Copyright Majdi Mohammed/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Copyright Majdi Mohammed/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Tote und Verletzte bei Angriffen im Westjordanland und im Gazastreifen. Dort nimmt die israelische Armee den Süden ins Visier.

WERBUNG

Sechs Palästinenser und ein Mitglied der israelischen Grenzpolizei sind bei Auseinandersetzungen im Westjordanland getötet worden. Israelische Sicherheitskräfte waren in Dschenin im Norden unterwegs, als es zu Zusammenstößen kam.

Die Zahl tödlicher israelischer Militärangriffe nimmt dramatisch zu. Auch die Gewalt gegen Palästinenser durch israelische Siedler in dem Gebiet hat nach Angaben der Vereinten Nationen einen neuen Höchststand erreicht.

Israelische Armee hat Mitte und Süden von Gaza im Fokus

Israel erklärte, dass es die Kämpfe im nördlichen Gazastreifen beendet habe. Armeesprecher Daniel Hagari sagte, die israelische Armee habe die Hamas-Führung im nördlichen Gazastreifen „demontiert“ und richte ihre Aufmerksamkeit auf den zentralen und südlichen Gazastreifen:

„Wir haben die Zerschlagung des militärischen Gerüsts der Hamas im nördlichen Gazastreifen abgeschlossen und werden das Erreichte weiter vertiefen, indem wir die Sperre und die Verteidigungskomponenten entlang des Sicherheitszauns verstärken. Jetzt konzentrieren wir uns auf die Zerschlagung der Hamas im zentralen und südlichen Gazastreifen.“

Die Ankündigung erfolgte vor einem Besuch des US-Außenministers Antony Blinken in Israel. Beamte der Biden-Regierung, einschließlich Blinken, haben Israel wiederholt aufgefordert, seine heftige Luft- und Bodenoffensive im Gazastreifen zu beenden und sich auf gezieltere Angriffe gegen Hamas-Führer zu verlegen, um Schaden von der palästinensischen Zivilbevölkerung abzuwenden.

Tote bei Angriffen im Süden

Bei einem Luftangriff auf ein Haus zwischen Khan Younis und der südlichen Stadt Rafah wurden mindestens sieben Menschen getötet. Die Leichen wurden in das nahe gelegene European Hospital gebracht.

Seit dem Beginn des Krieges sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums im von der Hamas regierten Gazastreifen bei israelischen Angriffen mehr als 22.700 Palästinenser getötet und über 58.000 verwundet worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nahost: Russland stellt USA an den Pranger - Blinken will diplomatische Lösungen

EU-Außenminister drängen Israel vergebens zu Zwei-Staaten-Lösung

Nahostkrise: EU wirbt für Zwei-Staaten-Lösung