Hisbollah-Elitekommandeur bei israelischem Luftangriff getötet

Israel tötete den Hisbollah-Elitekommandeur Wissam al-Tawil im Südlibanon.
Israel tötete den Hisbollah-Elitekommandeur Wissam al-Tawil im Südlibanon. Copyright Uncredited/AP
Von Diana ResnikLena Roche mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Hisbollah-Elitekommandeur Wissam al-Tawil wurde bei einem israelischen Luftangriff getötet. Indessen ist US-Außenminister Antony Blinken in Saudi-Arabien eingetroffen. Sein Ziel: Den Krieg in Gaza eindämmen.

WERBUNG

Bei einem israelischen Luftangriff im Südlibanon ist der Hisbollah-Elitekommandeur Wissam al-Tawil getötet worden. Die Hisbollah veröffentlichte Bilder von al-Tawil an der Seite des Hisbollah-Anführers Hassan Nasrallah. Laut eines libanesischen Sicherheitsbeamten war al-Tawil in einem Geländewagen unterwegs, Teil einer geheimen Mission entlang der Grenze.

Der israelische Verteidigungsminister Joaw Galant sagte indes, Israel lasse die "intensive Manöverphase des Krieges" im Gazastreifen hinter sich und die Armee werde stattdessen gezieltere Operationen durchführen. 

Palästinenser flohen in Richtung Süden

Das von der Hamas geführte Gesundheitsministerium gab bekannt, dass seit dem 7. Oktober mehr als 23.000 Menschen in Gaza getötet worden seien. Bei der Offensive wurden zudem mindestens 58.000 Menschen verwundet.

Tausende Palästinenser flohen am Montag Richtung Süden, als sich die Kämpfe zwischen israelischen Streitkräften und den militanten Hamas-Kämpfern in der Mitte des Gazastreifens intensivierten.

Antony Blinken auf Mission in Saudi Arabien

US-Außenminister Antony Blinken ist in Saudi-Arabien eingetroffen. Sein Ziel: Mit den wichtigsten arabischen Machthabern den Krieg in Gaza eindämmen und über die Zukunft des Gazastreifens sprechen.

Er will verhindern, dass sich der Krieg im Gazastreifen zu einem noch größeren regionalen Konflikt entwickelt. Dafür trifft er sich mit dem saudischen Kronprinzen. Sein Ziel: Die wichtigsten arabischen Führer dafür zu gewinnen, den Krieg in Gaza einzudämmen. Auch will er die Zukunft des Gazastreifens nach dem Konflikt besprechen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Blinken und Baerbock auf diplomatischer Mission: Flächenbrand in Nahost verhindern

"Kurzes Zeitfenster" für Diplomatie: Eskaliert der Konflikt zwischen Israel und der Hisbollah?

Israel in höchster Alarmbereitschaft wegen Eskalation mit Hisbollah