Ukraine meldet Zerstörung von russischem Kriegsschiff im Schwarzen Meer

Überwasserdrohnen sollen das Schiff "Sergei Kotow" nahe der Straße von Kertsch getroffen haben.
Überwasserdrohnen sollen das Schiff "Sergei Kotow" nahe der Straße von Kertsch getroffen haben. Copyright Militärgeheimdienst der Ukraine / YouTube
Copyright Militärgeheimdienst der Ukraine / YouTube
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Geheimdienst der Ukraine veröffentlichte ein Video, das angeblich die Zerstörung eines russischen Patrouillenbootes im Schwarzen Meer zeigt. Russland greift weiter die Region Odessa an.

WERBUNG

Die Ukraine hat eigenen Angaben zufolge ein Kriegsschiff der russischen Marine im Schwarzen Meer zerstört. Der ukrainische Militärgeheimdienst veröffentlichte ein Video, das zeigen soll, wie das Patrouillenschiff von mehreren Drohnen getroffen wird. Durch Explosionen und Feuer an Bord habe es Tote und Verletzte unter der Besatzung gegeben. Das Video wurde bislang nicht unabhängig verifiziert. Das russische Verteidigungsministerium äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall.

In einer Erklärung auf Telegram teilte der ukrainische Militärgeheimdienst mit, dass russische Schiff sei in der Nähe der Kertsch-Brücke von Überwasserdrohnen vom Typ Magura V5 getroffen worden. Diese stammten aus ukrainischer Produktion.

Russland hat in der Nacht auf Dienstag zum wiederholten Male die ukrainische Region Odessa mit Kampfdrohnen angegriffen. Ukrainischen Behörden zufolge trafen bis zu 22 Drohnen Gebäude in Wohn- und Industriegebieten. Angaben über mögliche Schäden und Opfer gab es zunächst nicht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukraine-Krieg: Baerbock will Taurus-Lieferungen "intensiv" prüfen lassen

Opfert Russland Flugzeuge für Vorstöße im Donbass?

NATO übt den russischen Angriff in Finnland, Norwegen und Schweden