EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Während Sonnenfinsternis: Vulkan spuckt weiter Lava

Der Vulkan in der Nähe der Stadt Grindavik bricht aus.
Der Vulkan in der Nähe der Stadt Grindavik bricht aus. Copyright Marco di Marco/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.
Copyright Marco di Marco/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.
Von Anne Frieda Müller mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Vulkan auf Island hat während der Sonnenfinsternis weiter Lava gespuckt. Seit Dezember kam es zu mehreren Ausbrüchen nahe der Stadt Grindavík.

WERBUNG

Der isländische Vulkan nahe der Stadt Grindavík hat auch während der Sonnenfinsternis weiterhin Lava gespuckt. Seit Dezember kam es zu meheren Ausbrüchen in der Nähe der Küstenstadt, nur 50 Kilometer von Reykjavík. 

Auch auf Island, nur wenige Kilometer von Grindavík entfernt, war die jüngste Sonnenfinsternis zu sehen, die vor allem in Nordamerika Millionen Menschen begeisterte. 

Die Küstenstadt selbst war schon im November vergangenen Jahres evakuiert worden. Erdbeben hatte nördlich der Stadt Krater aufgerissen. Nach fast 800 Jahren ist das Svartsengi-Vulkansystem wieder erwacht. Nach wochenlanger Erdbeben war der Vulkan zum ersten Mal am 18. Dezember ausgebrochen. Danach folgten weitere Ausbrüche.

Bei einem Ausbruch im Januar hatte die Lava drei Häuser erfasst. Diesmal floss die Lava nicht in die Nähe von ziviler Infrastruktur, meldeten die Behörden. Island stufte auch das Warnlevel wieder herab. 

Island liegt auf einem sogenannten  vulkanischen Hotspot im Nordatlantik. Es kommt regelmäßig zu Ausbrüchen. 

Die größte Störung in jüngster Zeit war der Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull im Jahr 2010, der riesige Aschewolken in die Atmosphäre spuckte und zu weitreichenden Luftraumsperrungen über Europa führte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bisher längster Ausbruch des Vulkans auf Island bei Grindavik

Neuer Vulkanausbruch auf Island: Gefährlicher und beeindruckender als zuvor

Zwei Naturschauspiele: Nordlichter tanzen über Vulkan bei Grindavík