EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

US-Außenminister zu Besuch in Kiew: "Weitere Hilfe wird kommen"

Wolodymyr Selenskyj und Antony Blinken.
Wolodymyr Selenskyj und Antony Blinken. Copyright AP/Ukrainian Presidential Press Office
Copyright AP/Ukrainian Presidential Press Office
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der US-Außenminister ist zu Besuch in Kiew. Er versprach, dass "weitere Hilfe kommen werde" und teilte sich mit dem ukrainischen Außenminister eine Pizza.

WERBUNG

Der amerikanische Außenminister Antony Blinken ist zu Besuch in Kiew. Er traf den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj, der betonte, dass die militärische Unterstützung aus den USA schnell bereitgestellt werden müsse.

Sie diskutierten darüber, wie sich das Land am besten gegen die russische Offensive in der Region Charkiw verteidigen könne.

"Wir brauchen jetzt zwei Patriots für Charkiw"

Selenskyj sagte: "Ich möchte mit Ihnen über einige sehr wichtige Fragen sprechen. Der erste Punkt, die Entscheidung über das Hilfspaket war entscheidend für uns, es ist sehr wichtig, es so schnell wie möglich zu bekommen. Und der zweite Punkt ist die Luftabwehr, unsere größte Schwäche … Wir brauchen jetzt zwei Patriots für Charkiw."

Der Besuch erfolgt weniger als einen Monat, nachdem der US-Kongress ein 60-Milliarden-Dollar-Hilfspaket für die Ukraine verabschiedet hat.

Bundeskanzler Scholz kündigte an, dass Deutschland ein drittes Patriot-Luftabwehrsystem in die Ukraine schicken werde.

"Weitere Hilfen werden bald eintreffen"

"Wir wissen, dass dies eine schwierige Zeit ist, aber wir wissen auch, dass die Hilfe in naher Zukunft nun auf dem Weg ist", sagte Blinken. "Ein Teil der Hilfe ist bereits eingetroffen. Weitere Hilfen werden bald eintreffen. Und das wird einen großen Unterschied im Kampf gegen die anhaltende russische Aggression auf dem Schlachtfeld ausmachen."

Blinken teilte sich mit dem ukrainischen Außenminister eine vegetarische und eine ukrainische Pizza

Nach dem Treffen mit dem Präsidenten aß Blinken mit dem ukrainischen Außenminister Dmytro Kuleba in einer, wie der Außenminister es nannte, "großartigen", von Veteranen gegründeten Pizzeria. Sie teilten sich eine vegetarische und eine ukrainische Pizza.

Eine ukrainische Pizza ist mit Zutaten wie beispielsweise Kartoffeln, Zwiebeln, Champignons, Salo (geräucherter Speck) und Kobasa (eine Art geräucherte Wurst) belegt.

Der Abend ging noch weiter. Der US-amerikanische Außenminister schloss sich einer Band in einer Bar in Kiew an und spielte Neil Youngs "Rockin' in the Free World" mit ihnen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Überraschungsbesuch von Blinken in der Ukraine: Weitet Russland den Krieg jetzt aus?

813 Tage Ukraine-Krieg: Russische Truppen greifen neue Gebiete in Charkiw an

Ukraine-Krieg: 13 Tote in Belgorod in Russland nach Einsturz von Wohnhaus