EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Nach Parlamentswahl in Frankreich: Wie wird die künftige Koalition aussehen?

Die Menschen warten auf die Ergebnisse der zweiten Runde der Parlamentswahlen am Sonntag, 7. Juli 2024 in Nantes, Westfrankreich.
Die Menschen warten auf die Ergebnisse der zweiten Runde der Parlamentswahlen am Sonntag, 7. Juli 2024 in Nantes, Westfrankreich. Copyright Jeremias Gonzalez/Copyright 2024. The AP
Copyright Jeremias Gonzalez/Copyright 2024. The AP
Von Heilika Leinus
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Parlamentswahl in Frankreich hat zu einer Pattsituation in der Nationalversammlung geführt. Nun zerfällt das dortige Parlament in drei ungefähr gleich große Blöcke.

WERBUNG

Nach der Parlamentswahl ist in Frankreich das Linksbündnis Neue Volksfront mit 182 Sitzen die führende Kraft, verfügt aber nicht über eine absolute Mehrheit. Es ist noch unklar, wer zum Ministerpräsidenten ernannt wird.  

"Es gibt Möglichkeiten, gemeinsam zu regieren. Denn tatsächlich gibt es im Lager des Präsidenten eine Reihe von Leuten, die sozusagen den alten Linken, den sozialistischen, eher traditionellen Linken angehören," sagte der Franzose Stéphane Euronews.

Dennoch wird die Koalitionsbildung voraussichtlich mehrere Wochen dauern, sagt der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Renaissance-Gruppe in der Nationalversammlung, Sylvain Maillard.

"Es wird einfach Zeit brauchen, bis wir eine programmatische Grundlage haben. Es liegt nicht in der Kultur Frankreichs, Koalitionen und Allianzen zu bilden. Daher wird es etwas länger dauern", sagt Maillard. "Wenn ich mir unsere europäischen Partner anschaue, werden wir wahrscheinlich mehrere Wochen lang Gespräche führen."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Überraschung in Frankreich: Linke Volksfront schlägt Rechtsextreme - Brandmauer hält

Hohe Wahlbeteiligung bei historischer Parlamentswahl in Frankreich

Olympische Spiele in Frankreich: Wasserschutzpolizei ist bereit für die Spiele