737 Max mit neuen Problemen, Startverbot für 100 Maschinen

737 Max mit neuen Problemen, Startverbot für 100 Maschinen
Copyright Elaine Thompson/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Katy Dartford
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

100 Flugzeuge dürfen wegen eines möglichen elektrischen Problems nicht abheben. Kritiker sehen sich bestätigt, dass die 737 Max zu früh wieder in Betrieb genommen und Probleme nicht vollständig gelöst wurden.

WERBUNG

100 Maschinen des Boeing Problemfliegers 737 Max sind mit einem Startverbot belegt worden,

Der US-amerikanische Flugzeughersteller Boeing steht mit seinem Problemflieger 737 Max vor neuen Schwierigkeiten, knapp sechs Monate, nachdem der Flugzeugtyp von den US-Aufsichtsbehörden wieder für den Flugbetrieb freigegeben wurde. Mehr als 100 Flugzeuge dürfen wegen eines möglichen elektrischen Problems nicht abheben, die Auslieferung von neuen Flugzeugen wurde teilweise ausgesetzt. Boeing und die US-Luftfahrtbehörde FAA teilten mit, sie würden eng zusammenarbeiten, um das Problem zu lösen. 

Kritiker sehen sich bestätigt, dass die 737 Max zu früh wieder in Betrieb genommen wurde - und dass Probleme, die zu zwei tödlichen Abstürzen beigetragen haben könnten, nicht vollständig analysiert oder gelöst wurden. 

Zu diesen Kritikern gehört auch der prominenter Whistleblower Ed Pierson, der bereits versucht hat, angeblich schlechte Produktionsstandards in der 737-Fabrikation mit elektrischen Defekten an den abgestürzten Flugzeugen in Verbindung zu bringen. , die seiner Meinung nach an beiden Unfällen beteiligt gewesen sein könnten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU und USA setzen Strafzölle 4 Monate lang aus

Airbus erneut Weltmarktführer

Wie Zypern gegen russische Oligarchen vorgehen will