Europas KMU-Versammlung: Große Ideen für ein nachhaltiges Wirtschaftsklima

Mit Unterstützung von The European Commission
Europas KMU-Versammlung: Große Ideen für ein nachhaltiges Wirtschaftsklima
Copyright euronews
Von Andrea Bolitho
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In dieser Folge von Business Planet sind wir auf der KMU-Versammlung in Bilbao, um zu sehen, wie europäische Unternehmen dem Sturm mehrerer globaler Krisen durch Innovation trotzen.

Die Energiepreise sinken, und die Inflation geht langsam zurück, aber Insolvenzen nehmen zu, und viele europäische Unternehmen kämpfen immer noch ums Überleben. Wie können sie sich über Wasser halten?

Die KMU-Versammlung in Bilbao ist die wichtigste Veranstaltung für kleine und mittlere Unternehmen in Europa. Wir haben uns vor Ort ein Bild davon gemacht, wie die Unternehmen mit dem anhaltenden wirtschaftlichen Gegenwind zurechtkommen und versuchen, die Krise in eine Chance zu verwandeln.

Das spanische Baskenland ist eine der führenden Innovationsregionen in Europa. Das lokale Forschungszentrum Tecnalia hat einen Roboter entwickelt, der viele Einsatzmöglichkeiten hat.

"Der Roboter soll Arbeiten wie Schleifen, Lackieren oder Laserbeschichten ausführen", sagt Damien Sallé, Koordinator für Robotik und Automatisierung bei Tecnalia.

"Wir nehmen die Informationen von der 3D-Kamera, berechnen die Bahnen in 3D, so dass wir das ganze Teil abdecken, und übertragen sie auf den Roboter."

Damien Sallé, Koordinator für Robotik und Automatisierung bei Tecnalia
Damien Sallé, Koordinator für Robotik und Automatisierung bei Tecnaliaeuronews

Einen Nischenmarkt zu finden, kann den entscheidenden Unterschied ausmachen, wie im Fall von Orbik, einem Unternehmen, das die Cybersicherheit in der Entwurfsphase von Industrieanlagen testet.

"Wir arbeiten für Eisenbahnen, Umspannwerke mit intelligenten Stromnetzen, die Industrie im Allgemeinen und auch für Gesundheitssysteme", sagt Salvador Trujillo, CEO von Orbik.

"In der Vergangenheit waren die meisten Systeme isoliert und das Risiko, angegriffen zu werden, eher gering. Heutzutage, da die Systeme mit dem Internet verbunden sind, wird es immer häufiger vorkommen, dass Systeme angegriffen werden", fügt er hinzu.

Die KMU-Versammlung soll die europäischen Unternehmen mit hochrangigen Podiumsdiskussionen, Interviews und Networking-Gelegenheiten sowie der renommierten Schumpeter-Vorlesung, die in diesem Jahr von Professor Saras Sarasvathy gehalten wird, inspirieren.

"Ungewissheit und Krisen sind Chancen, und das ist es, was Unternehmer beschäftigt", sagte sie. "Krisenzeiten sind keine Dinge, die man übersteht, Krisenzeiten sind Zeiten, in denen man etwas tut und die Welt verändert."

Es waren turbulente Jahre, in denen eine Krise auf die andere folgte. Im September stellte die Europäische Kommission das KMU-Entlastungspaket vor, um kleine Unternehmen zu unterstützen.

"Es besteht aus verschiedenen Säulen, angefangen bei der Finanzierung", erklärt Outi Slotboom, Direktorin für Strategie und Wirtschaftsanalyse und GD für Binnenmarkt, Industrie, Unternehmertum und KMU.

"Dann geht es um den Zugang zu Qualifikationen, die sich oft auf neu entstehende Bereiche wie die Installation von Solarzellen, neue Klimaaktivitäten oder digitale Fähigkeiten beziehen. Es gibt auch ein Kapitel über Regulierung."

Outi Slotboom, Direktorin für Strategie und Wirtschaftsanalyse und GD für Binnenmarkt, Industrie, Unternehmertum und KMU
Outi Slotboom, Direktorin für Strategie und Wirtschaftsanalyse und GD für Binnenmarkt, Industrie, Unternehmertum und KMUeuronews

Wie können europäische Unternehmen Insolvenzen vermeiden?

Die Zahl der Insolvenzen in Europa steigt - sie hat den höchsten Stand seit 2015 erreicht und ist im Vergleich zum Vorquartal um mehr als 8 % gestiegen.

Um Insolvenzen zu vermeiden, hat der Gewinner des Europäischen Unternehmensförderpreises, die portugiesische Agentur für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation, ein Tool entwickelt, das potenzielle Probleme in den Geschäftszahlen eines Unternehmens aufzeigt.

Einer der Hauptgründe, warum Unternehmen in Konkurs gehen, ist, dass sie zu lange auf ihre Zahlungen warten. In diesem Jahr hat die Europäische Kommission aktualisierte Regeln vorgeschlagen, die eine maximale Zahlungsfrist von 30 Tagen vorsehen.

Die polnische Europaabgeordnete Róża Thun stellte den Bericht im Europäischen Parlament vor und erläuterte, warum kleine Unternehmen pünktlich bezahlt werden müssen.

"Sie brauchen Liquidität, sie brauchen Cashflow, sie müssen in der Lage sein, ihre Pläne zu machen und nicht auf Geld zu warten.

"Es gibt sehr viele interessante Vorschläge in diesem Bericht, nicht nur die berühmten 30 Tage, sondern auch die Ausführung dieser Zahlungen und auch Geldstrafen für Verspätungen."

Die polnische Europaabgeordnete Róża Thun und Hohenstein
Die polnische Europaabgeordnete Róża Thun und Hohensteineuronews

Es gibt wagemutige Jungunternehmer, die an der KMU-Veranstaltung teilnahmen.

Die Ukrainerin Mariia Alipatova gewann den Start-up-Wettbewerb mit Solar Optic, einer Erfindung, die Sonnenlicht einfängt und in ein Gebäude leitet, um Kosten für die Beleuchtung einzusparen und die Arbeitsumgebung zu verbessern.

Ukrainerin Mariia Alipatova gewann den Start-up-Wettbewerb mit Solar Optic
Ukrainerin Mariia Alipatova gewann den Start-up-Wettbewerb mit Solar Opticeuronews

"Das ist einer der Vorteile, um die psychische Gesundheit der Arbeiter zu verbessern, vor allem in den Lagern. Ich bin Ingenieurin und weiß, wie es ist, in einer Fabrik zu arbeiten. Manchmal macht einen der Lärm depressiv, manchmal braucht man natürliches Sonnenlicht. Aber der größte Vorteil ist die Reduzierung der Kohlenstoffemissionen und die Einsparung von Stromkosten", sagte sie Business Planet.

Den europäischen KMU mangelt es derzeit nicht an großen Herausforderungen, aber es mangelt ihnen auch nicht an großen Ideen, denn die europäischen Interessengruppen wollen ein nachhaltiges Wirtschaftsklima schaffen.

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

In sieben Jahren wird der weltweite Temperaturanstieg 1,5°C überschreiten

Wie baue ich ein Unternehmen auf? Hilfe durch das Enterprise Europe Network

EU-Regelwerk gibt Anreize für die Kreislaufwirtschaft für Textilien