Neuer Bericht fordert Schließung aller Kohlekraftwerke bis 2040, um "Klimachaos" zu verhindern

Weltweit sind noch mehr als 2.400 Kohlekraftwerke in Betrieb. Alle müssen in den nächsten 17 Jahren abgeschaltet werden, wenn die Welt ihre Klimaziele erreichen will.
Weltweit sind noch mehr als 2.400 Kohlekraftwerke in Betrieb. Alle müssen in den nächsten 17 Jahren abgeschaltet werden, wenn die Welt ihre Klimaziele erreichen will. Copyright Canva
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Einem neuen Bericht zufolge muss die Welt fünfmal schneller aus der Kohle aussteigen als bisher, um ein "Klimachaos" zu verhindern. Weltweit sind noch mehr als 2.400 Kohlekraftwerke in Betrieb.

WERBUNG

Einem neuen Bericht zufolge muss die Welt fünfmal schneller aus der Kohle aussteigen als bisher, um ein "Klimachaos" zu verhindern. Weltweit sind noch mehr als 2.400 Kohlekraftwerke in Betrieb.

Einem neuen Bericht der US-amerikanischen Nichtregierungsorganisation Global Energy Monitor zufolge müssen alle diese Kraftwerke bis 2040 abgeschaltet werden, und es dürfen keine neuen Anlagen in Betrieb genommen werden, wenn die Länder ihre Klimaziele aus dem Pariser Abkommen erreichen wollen.

Die Welt ist derzeit nicht auf dem richtigen Weg, um diese Ziele zu erreichen, warnt Flora Champenois, die Hauptautorin des Berichts und Projektleiterin des Global Energy Monitor's global coal plant tracker.

"Bei diesem Tempo wird die Abkehr von bestehender und neuer Kohle nicht schnell genug erfolgen, um ein Klimachaos zu vermeiden", sagt sie.

"Je mehr neue Kohleprojekte ans Netz gehen, desto stärker müssen die Kürzungen und Verpflichtungen in Zukunft ausfallen."

Welche Länder bauen mehr Kohlekraftwerke?

Bei der Verbrennung von Kohle wurden im Jahr 2021 14,98 Milliarden Tonnen Kohlendioxid ausgestoßen - das entspricht den jährlichen Emissionen von 3,3 Milliarden Autos. Das ist doppelt so viel wie der derzeitige Pkw-Bestand und macht den fossilen Brennstoff zu einem Hauptverursacher der globalen Erwärmung.

Auf der COP26 forderte der Präsident des Gipfels, Alok Sharma, die Delegierten auf, "die Kohle der Geschichte zu überlassen". Einige Länder haben bereits Maßnahmen ergriffen. Die USA haben im vergangenen Jahr 13,5 Gigawatt an kohlebetriebenen Energiekapazitäten abgeschaltet.

Ein Gigawatt entspricht einer Milliarde Watt oder eintausend Megawatt. Ein typisches Kohlekraftwerk hat eine Energiekapazität von etwa 600 Megawatt. In der EU wurden im vergangenen Jahr 2,2 GW an Kohlekraftwerkskapazität stillgelegt - gegenüber 14,6 GW im Jahr zuvor. Diese Verlangsamung ist darauf zurückzuführen, dass die EU nach dem Einmarsch Russlands in der Ukraine darum kämpfte, die Energiepreise niedrig zu halten.

Insgesamt ist die Zahl der in Betrieb befindlichen und geplanten Kohlekraftwerke sowohl in den Industrieländern als auch in den Entwicklungsländern (ohne China) im Jahr 2022 zurückgegangen.

Canva
Kohlekraftwerke tragen in erheblichem Maße zu den weltweiten Emissionen beiCanva

Aber China hat seine Kohleflotte massiv aufgestockt.

"Weltweit wuchs die in Betrieb befindliche Kohleflotte im Jahr 2022 um 19,5 GW oder weniger als 1 Prozent", heißt es in dem Bericht.

"Mehr als die Hälfte (59 Prozent) der 45,5 GW an neu in Betrieb genommener Kapazität entfiel auf China."

Insgesamt haben die Länder im Jahr 2022 26 Gigawatt an Kohlekraftkapazität stillgelegt. Der Anstieg in China habe diese Stilllegungen jedoch "bei weitem ausgeglichen", was zu dem Anstieg von einem Prozent geführt habe.

Wie schnell müssen wir aus der Kohle aussteigen?

Der Bericht warnt, dass der Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2040 die Stilllegung von durchschnittlich 117 GW pro Jahr erfordern wird.

"Das ist das Viereinhalbfache der im letzten Jahr stillgelegten Kapazität", schreiben die Autoren.

"In den OECD-Ländern (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) müssen durchschnittlich 60 GW vom Netz gehen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Ökologische Katastrophe": 930 Hektar Wald in den Pyrenäen abgebrannt

Gegen Klimapläne: Neues Kohlekraftwerk Datteln 4 stundenlang besetzt

"Wir waren hoffnungsvoll": Klimaaktivistinnen über EU-Politik 5 Jahre nach der "Grünen Welle"