Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

1. Halbfinale des ESC 2021 - mit heißer Nummer aus Russland

Manizha für Russland bei der Probe in Rotterdam
Manizha für Russland bei der Probe in Rotterdam   -   Copyright  Peter Dejong/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews

Vincent Bueno aus Österreich und Gjons Tear's aus der Schweiz sind erst am Donnerstag dran - dann heißt es für ihre Fans anrufen und Daumen drücken. Doch schon heute Abend steht Zypern mit "El Diablo" auf dem Programm.

Die besten zehn Bestplatzierten aus dem ersten und die zehn Bestplazierten aus dem zweiten Halbfinale dürfen am Pfingstsamstag bei der großen Show dabei sein.

Eine "heiße Nummer" aus Russland

Zu den Teilnehmenden, die im ersten Halbfinale als Favoriten gelten, zählt die 29 Jahre alte Manizha - eigentlich Manischa Dalerowna Sangin. Sie interpretiert "Russian Woman".

Nicht vor Ort in Rotterdam ist Montaigne aus Australien. Ihr Video wird eingespielt.

Der sechste Kontinent hat sich weitgehend abgeriegelt - und auch für die eigenen Bürgerinnen und Bürger strenge Regeln erlassen, die weiterhin gelten.

Sie sind schon im Finale

Schon fürs Finale gesetzt - weil die Länder zu den großen Geldgebern der Eurovision zählen - sind die sogenannten BIG FIVE plus Gastgeberland.

Deutschland mit Jendrik "I Don't Feel Hate"

Frankreich mit Barbara Pravi "Voilà"

Großbritannien (UK) mit James Newman "Embers"

Italien mit Måneskin "Zitti e buoni"

Niederlande mit Jeangu Macrooy "Birth Of A New Age"

Spanien mit Blas Cantó "Voy a quedarme"

Neu ist in diesem Jahr - wohl inspiriert vom Leben in Coronazeiten - ist, dass Sie sich die beiden Halbfinale und die Show am Samstag auch übers Internet ZUSAMMEN mit Freundinnen und Freunden anschauen können - unter ESC zusammen.

Zudem gibt es in diesem Jahr eine Punktekarte HIER zum Downloaden.

ESC 2021
Punktekarte für das erste HalbfinaleESC 2021

Heute Abend um 21 Uhr findet das erste Halbfinale des Eurovision Song Contest in Rotterdam statt. Die Künstlerinnen und Künstler aus Litauen, Slowenien, Russland, Schweden, Australien, Nordmazedonien, Irland, Zypern, Norwegen, Kroatien, Belgien, Israel, Rumänien, Aserbaidschan, der Ukraine und Malta wollen sich qualifizieren. Die Reihenfolge wurde nicht neu ausgelost - sondern von 2020 beibehalten.

Moderiert wird die Show von Chantal Janzen, Jan Smit und Edsilia Rombley sowie Nikkie de Jager.

Erstes Halbfinale

1 Litauen mit The Roop -"Discoteque"

2 Slowenien Ana Soklič - "Amen"

3 Russland Manizha - "Russian Woman"

4 Schweden Tusse - "Voices"

5 Australien mit Montaigne - "Technicolour" (die Künstlerin ist nicht vor Ort)

6 Nordmazedonien Vasil - "Here I Stand"

7 Irland Lesley Roy - "Maps"

8 Zypern Elena Tsagrinou - "El Diablo"

9 Norwegen Tix - "Fallen Angel"

10 Kroatien Albina - "Tick-Tock"

11 Belgien Hooverphonic - "The Wrong Place"

12 Israel Eden Alene - "Set Me Free"

13 Rumänien Roxen - "Amnesia"

14 Aserbaidschan Efendi - "Mata Hari"

15 Ukraine Go_A - "Shum"

16 Malta Destiny - "Je me casse"

Die Punktekarte für das zweite Halbfinale am 20. Mai gibt es HIER.

ESC 2021
Punktekarte für das zweite HalbfinaleESC 2021

Und hier ist die Liste für das zweite Halbfinale am Donnerstag

1 San Marino Senhit - "Adrenalina"

2 Estland Uku Suviste - "The Lucky One"

3 Tschechische Republik Benny Cristo - "Omaga"

4 Griechenland Stefania - "Last Dance"

5 Österreich Vincent Bueno - "Amen"

6 Polen Rafał - "The Ride"

7 Moldau Natalia Gordienko - "Sugar"

8 Island Daði og Gagnamagnið - "10 Years"

9 Serbien Hurricane - "Loco Loco"

10 Georgien Tornike Kipiani - "You"

11 Albanien Anxhela Peristeri - "Karma"

12 Portugal The Black Mamba - "Love Is On My Side"

13 Bulgarien Victoria - "Growing Up Is Getting Old"

14 Finnland Blind Channel - "Dark Side"

15 Lettland Samanta Tīna - "The Moon Is Rising"

16 Schweiz Gjon's Tears - "Tout l'univers"

17 Dänemark Fyr & Flamme - "Øve os på hinanden"

Wir wünschen Ihnen eine gute ESC Woche!