Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Merry Christmas": Erste SMS der Welt bei NFT-Auktion für 107.000 Euro versteigert

1992 verschickte Vodafone diese SMS, bestehend aus 15 Zeichen: MERRY CHRISTMAS
1992 verschickte Vodafone diese SMS, bestehend aus 15 Zeichen: MERRY CHRISTMAS   -   Copyright  AFP
Von Theo Farrant  mit AFP

Die erste SMS, die 1992 über ein Mobiltelefon verschickt wurde, ist am vergangenen Dienstag als NFT für 107.000 Euro versteigert worden. Das teilte das Auktionshaus Aguttes mit.

Gekauft hat ein Kanadier, der im Technologie-Bereich tätig ist. Näheres zu seine Identität wurde nicht bekannt gegeben. Er ist nun Besitzer einer einzigartigen digitalen Replik der ersten SMS-Nachricht in Form eines Non-Fungible Token (NFT).

Bei der ersten SMS jemals handelte es sich um eine 15-Zeichen umfassende Nachricht, die an den Vodafone-Mitarbeiter Richard Jarvis geschickt wurde und ihm "Frohe Weihnachten" wünschte.

NFTs sind digitale Gegenstände, die mithilfe der Blockchain-Technologie erworben und danach wieder verkauft werden können. Bei Sammler:innen erfreuen sie sich großer Beliebtheit. Anfang 2021 war beispielsweise ein Kunstwerk für fast 70 Millionen Dollar versteigert worden.

Bei der Auktion am Dienstag war auch der 18-jährige Blockchain-Entrepreneur Luigi Caradonna dabei. Sein Höchstgebot für die erste SMS lag bei 75.000 Euro. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP erklärte er: "Ich dachte, es wäre interessant, dieses Stück Geschichte zu haben, um es bis zum nächsten Jahr als Vermögenswert zu halten und es dann zu Weihnachten zu verkaufen."

Der Mobilfunkbetreiber Vodafone hat angekündigt, den Erlös aus dem Verkauf an das UN-Flüchtlingswerk zu spenden.