"Vivre vite": Brigitte Giraud (62) bekommt Prix Goncourt

Brigitte Giraud bekommt den Prix Goncourt
Brigitte Giraud bekommt den Prix Goncourt   -   Copyright  EMMANUEL DUNAND/AFP or licensors   -  
Von Euronews  mit AFP

Die Schriftstellerin Brigitte Giraud erhält den Prix Goncourt, den wichtigsten Preis für französische Literatur, für ihren Roman "Vivre vite". Darin verarbeitet sie den Tod ihres Mannes vor mehr als 20 Jahren.

Die Autorin erklärt: "Es ist mein erstes Buch, das nicht von großen geschichtlichen Ereignissen handelt, aber es geht um de Gesellschaft, die Zeit und den Liberalismus."

Flammarion
Brigitte Giraud "Vivre vite"Flammarion

Claude, Girauds Lebensgefährte, war im Alter von 41 Jahren plötzlich verstorben, er war Fan des US-Musikers Lou Reed. Den Titel "Vivre vite" ("Schnell leben") hat sie von dem Songwriter und Poeten entlehnt.

Die französischen Medien unterstreichen, dass Brigitte Giraud erst die 13. Frau ist, die die höchste Auszeichnung der französischsprachigen Literatur bekommt. Vor sechs Jahren hatte Leila Slimani für ihre Horrorgeschichte "Chanson douce" (deutscher Titel: "Alltag und Abgrund") den Prix Goncourt bekommen hatte.

Die 62-jährige Brigitte Giraud ist in Algerien geboren und lebt in Lyon.