EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

50 Jahre nach Abbas "Waterloo"-Sieg: ESC 2024 findet in Malmö statt

Abba 1974
Abba 1974 Copyright Olle Lindeborg/TT NEWS AGENCY via AP
Copyright Olle Lindeborg/TT NEWS AGENCY via AP
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Malmö richtet im kommenden Jahr den Eurovision Song Contest aus. Die Abba-Nation Schweden darf die nächste ESC-Ausgabe organisieren, weil Sängerin Loreen im britischen Liverpool für ihr Land triumphierte.

WERBUNG

Auf gehts, nach Malmö! Mal wieder... Die südschwedische Stadt richtet - bereits zum 3. Mal - den Eurovsion Song Contest aus, im Mai 2024.

Der Grund, ganz klar: Ausnahme-Sängerin Loreen hatte den diesjährigen ESC in Liverpool mit ihrem Song "Tattoo" für Schweden geholt.

Deshalb darf das Land den Musikwettbewerb im nächsten Jahr zum nunmehr siebten Mal ausrichten. Das große ESC-Finale findet am 11. Mai in der Malmö Arena statt, die beiden Halbfinals am 7. und 9. Mai. Übrigens genau 50 Jahr nach historischen Grand-Prix-Erfolg von ... Abba!

Die legendäre Popgruppe hatte sich 1974 im englischen Brighton mit "Waterloo" gegen die europäische Konkurrenz durchgesetzt. Der Erfolg machte Abba damals schlagartig international bekannt - es folgte eine Weltkarriere.

Schweden hat schon sieben Mal gewonnen

Das skandinavische EU-Land hat den ESC schon sieben Mal gewonnen. Für Loreen war es bereits der zweite ESC-Sieg nach 2012 gewesen, als sie in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku mit "Euphoria" triumphiert hatte.

Vier schwedische Städte hatten ihr Interesse an der Austragung des Musikwettbewerbs im Mai 2024 bekundet: die Hauptstadt Stockholm sowie Göteborg, Malmö und die Kleinstadt Örnsköldsvik. Schwedische Medien hatten am Freitag berichtet, dass Göteborg und Örnsköldsvik bereits Absagen der Veranstalter erhalten hätten - damit stand ein Show-down zwischen Stockholm und Malmö an. Gegen Stockholm sprach allerdings, dass die dortige Avicii-Arena 2024 umfassend renoviert wird.

Malmö ist die drittgrößte Stadt Schwedens und liegt ganz im Süden des Landes. Es hat den ESC schon zwei Mal ausgerichtet, erst 1992 und dann nach Loreens erstem Erfolg auch 2013. Malmö wurde in Schweden vorab als eine potenzielle Gastgeberin hervorgehoben, die für ein großes Fest sorgen und gleichzeitig die Kosten niedrig halten kann.

"Malmö ist eine kreative Stadt mit einem reichen Kulturleben, die auf eine nachhaltige Weise ein Musikfest für ganz Europa erschaffen kann", erklärte SVT-Chefin Hanna Stjärne. Dies gelte insbesondere in wirtschaftlicher Hinsicht, da die Arena, die Kommunikation und die Logistik bereits vorhanden seien.

Dass die südschwedische Stadt den ESC 2024 ausrichtet, dürfte auch im benachbarten Dänemark für Freude sorgen: Von der nahen dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist Malmö in einer guten Dreiviertelstunde mit dem Zug zu erreichen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kroatien tanzt: Aktion für ESC-Kandidat Baby Lasagna

Hardrock aus Italien: Maneskin gewinnt Eurovision Song Contest

Vollmondzauber in Rom: Kolosseum öffnet für nächtliche Besuche