EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Streik in Hollywood: Auf diese Blockbuster müssen Sie länger warten

Hier sind die Filme, die von den aktuellen Streiks in Hollywood betroffen sind.
Hier sind die Filme, die von den aktuellen Streiks in Hollywood betroffen sind. Copyright Warner Bros, Marvel Studios, Studio Canal
Copyright Warner Bros, Marvel Studios, Studio Canal
Von David Mouriquand
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Während die Streiks in Hollywood weitergehen, sind hier einige der bemerkenswertesten hochkarätigen US-Produktionen, auf die sich die Kinobesucher:innen möglicherweise noch gedulden müssen.

WERBUNG

Die Filmindustrie in Hollywood steht still.

Monate nach Beginn des Streiks der Writers Guild of America hat sich die Screen Actors Guild angeschlossen: Zum ersten Mal seit 60 Jahren streiken sowohl die Autor:innen als auch die Schauspieler:innen Amerikas gleichzeitig.

Die beiden Gewerkschaften fordern von den Studios und Streamingdiensten eine bessere Bezahlung, höhere Tantiemen, höhere Beiträge zu ihren Renten- und Krankenversicherungsplänen sowie Schutzmaßnahmen für den Einsatz von KI in der Branche.

Es ist unklar, wie lange dieser Streik dauern wird. Der längste WGA-Streik dauerte 153 Tage, 1980 streikten die Schauspieler mehr als drei Monate lang.

Wie werden die Zuschauer:innen betroffen sein?

Late-Night-Talkshows und viele Fernsehproduktionen wurden bereits wegen des Autor:innenstreiks für längere Zeit unterbrochen.

Serien wie The Last of Us, Yellowjackets, American Horror Story, Big Mouth, Stranger Things, Abbott Elementary, Severance und Daredevil: Born Again, wurden alle eingestellt, und auch Late-Night-Shows wie Last Week Tonight with John Oliver, The Late Show with Stephen Colbert, Late Night with Seth Meyers und zahllose andere sind pausiert.

Jetzt werden auch Kinofilme, von denen sich einige mitten in der Produktion befinden, aufgeschoben.

Wie stark sich diese Produktionsstopps auswirken werden, hängt davon ab, wie lange die Streiks andauern. Auch wenn es einige Zeit dauern könnte, bis das breite Publikum die Auswirkungen der Streiks zu spüren bekommt, werden viele bevorstehende Filmstarts davon betroffen sein.

Kleine Indie-Studios wie A24 haben den Bedingungen der SAG zugestimmt und werden während des Streiks weiter filmen und ihre Schauspieler einsetzen. Das bedeutet, dass das Publikum in diesem Herbst möglicherweise nur unabhängig finanzierte sowie viele europäische und asiatische Filme zu sehen bekommt. Das ist keine schlechte Sache, denn so erhalten einige unter dem Radar liegende Perlen die Plattform und Aufmerksamkeit, die sie verdienen.

Hier sind jedoch einige der bemerkenswertesten hochkarätigen US-Produktionen, auf die sich die Kinobesucher wohl noch etwas gedulden müssen.

Challengers - Rivalen

Luca Guadagninos heiß erwartete Dreiecks-Romanze rund um den Tennisplatz, die das diesjährige Filmfestival von Venedig eröffnen sollte, wurde wegen der Streiks vom Festivalprogramm gestrichen. Der MGM/Amazon-Film mit Zendaya und Josh O'Connor in den Hauptrollen wird stattdessen auf April 2024 verschoben. Das Festival hat angekündigt, dass der Eröffnungsfilm nun das italienische Drama Comandante von Edoardo De Angelis sein wird, da sich das Fest dieses Jahr auf europäische und asiatische Produktionen konzentrieren wird. Ein Plan B, der dem langjährigen Ruf des Festivals, die großen Oscar-Gewinner des Folgejahres zu präsentieren, schadet. Apropos Zendaya...

Dune: Part Two

Es gibt Gerüchte, dass Warner Bros. die Veröffentlichung seines Tentpole-Films Dune: Part Two mit Zendaya und Timothée Chalamet in den Hauptrollen im November verschieben will. Einem Bericht von Variety zufolge erwägt das Studio außerdem, The Color Purple und DCs Aquaman and The Lost Kingdom zu verschieben. Dune könnte womöglich also erst 2024 in die Kinos kommen. Der Film setzt auf ein Star-Ensemble, unter anderem bestehend aus Austin Butler, Florence Pugh, Javier Bardem, Josh Brolin und Christopher Walken, die aktuell wegen des Streiks weder an Dreharbeiten teilnehmen, noch den Film bewerben dürften.

Beetlejuice 2

Warner Bros.
BeetlejuiceWarner Bros.

Tim Burtons klassische Horrorkomödie Beetlejuice aus dem Jahr 1988 reiht sich ein in die lange Reihe von Kultfilmen, die 2024 eine Fortsetzung erhalten. Neben den Hauptdarstellern Michael Keaton, Catherine O'Hara und Winona Ryder wird auch die Newcomerin Jenna Ortega in dem neuen Film zu sehen sein, der ursprünglich für Februar 2022 angekündigt war. Die Dreharbeiten hatten im Mai begonnen und fanden sowohl in England als auch in Vermont in den USA statt. Der Film soll am 6. September 2024 in die Kinos kommen, aber es gibt keine Garantie dafür, dass dieser Termin gehalten werden kann. Es wird mit erheblichen Verzögerungen gerechnet, da die Produktion komplett zum Stillstand gekommen ist.

Fast & Furious 10 - Teil 2

Universal Pictures
Fast & Furious 10Universal Pictures

Der zehnte Teil der Fast & Furious-Reihe, Fast & Furious 10, kam Anfang des Jahres heraus und sorgte für wenig Begeisterung. Das Ende, ein massiver Cliffhanger, der kaum eine Auflösung (oder eine grundlegende erzählerische Logik) für die fortlaufende "Storyline" des Films bot, zeigte einmal mehr, dass dieses Franchise dringend bessere Autor:innen und einen endgültigen Schlusspunkt braucht. So wie es aussieht, werden die Zuschauer:innen bis mindestens 2025 auf diesen Abschluss warten müssen.

The Amateur

AP Photo
Rami MalekAP Photo

Nach seinem ausgedehnten Cameo-Auftritt in Christopher Nolans Oppenheimer sollte Rami Malek die Arbeit an The Amateur aufnehmen, einem Spionagethriller, in dem er einen CIA-Kryptographen spielen wird, der gezwungen ist, den Mordfall an seiner Frau zu untersuchen. Die Dreharbeiten haben Berichten zufolge Anfang Juni begonnen, wobei der Regisseur von Black Mirror und Slow Horses, James Hawes, auf dem Regiestuhl Platz genommen hat. Der Kinostart im November 2024 wird höchstwahrscheinlich nach hinten verschoben werden.

WERBUNG

Venom 3

Sony
Venom: Let There Be CarnageSony

Nach Morbius und dem mittelmäßigen Venom-Sequel Venom: Let There Be Carnage braucht Sony einen Live-Action-Erfolg. Die Produktion des derzeit noch unbetitelten Venom 3 hat Berichten zufolge im Juni begonnen, wobei Tom Hardy auch als Autor fungiert. Sowohl Juno Temple als auch Chiwetel Ejiofor sind an dem Projekt beteiligt, und je nachdem, wie lange die Streiks andauern, könnte der ursprüngliche Termin im Oktober 2024 haltbar sein.

Spider-Man: Beyond The Spider-Verse

Sony
Spider-Man: Across the Spider-VerseSony

Der diesjährige Film _Spider-Man: Across the Spider-Vers_e ließ das Publikum mit einem spannenden Cliffhanger zurück, der auf den dritten und letzten Teil einer lebendigen Reihe hinwies, die alle Erwartungen übertroffen hat. Der Animationsfilm soll am 29. März 2024 in die Kinos kommen, aber wahrscheinlich müssen wir uns noch länger gedulden, da die Schauspieler:innen ihren Text noch aufnehmen müssen.

Mission: Impossible - Dead Reckoning Teil Zwei

Paramount Pictures
Mission: Impossible - Dead Reckoning Teil EinsParamount Pictures

Die Arbeit an den meisten der großen Actionsequenzen der Fortsetzung des mittelmäßigen ersten Teils von Mission: Impossible - Dead Reckoning ist bereits abgeschlossen. Dennoch müssen noch viele Szenen für den zweiten Teil des beliebten Spionage-Franchise gedreht werden. Die Produktion war in einer geplanten Pause, während Tom Cruise und Drehbuchautor und Regisseur Christopher McQuarrie für den ersten Teil auf Promotour waren. Gerüchten zufolge soll der zweite Teil Cruises Abgesang auf die Rolle des Ethan Hunt sein. McQuarrie gab an, dass der zweite Teil zum Zeitpunkt des Autor:innenstreiks im letzten Monat nur zu 40 % fertiggestellt war. Der ursprüngliche Starttermin, der 28. Juni 2024, scheint zu diesem Zeitpunkt unmöglich.

Gladiator 2

Universal Pictures - Dreamworks
GladiatorUniversal Pictures - Dreamworks

23 Jahre nachdem Russell Crowe die Rolle des Maximus Decimus Meridius übernommen hatte, begannen endlich die Arbeiten an dem noch unbetitelten Film Gladiator 2, bei dem Ridley Scott erneut die Regie übernehmen wird. Es handelt sich keineswegs um eine notwendige Fortsetzung, aber die Vorstellung, Maximus Sohn, gespielt von Paul Mescal, zu folgen, wie er Rache für den Tod seines Vaters schwört, klingt verlockend. Neben ihm spielen Djimon Honsou und Connie Nielsen sowie Pedro Pascal und Denzel Washington. Die Dreharbeiten fanden zum Zeitpunkt des Streiks in Marokko statt, und obwohl angeblich bereits zwei Drittel der Dreharbeiten abgeschlossen sind, wird der für den 22. November 2024 geplante Starttermin wahrscheinlich auf 2025 verschoben.

WERBUNG

Wicked - Teil 1 und 2

Universal Pictures
WickedUniversal Pictures

Die Verfilmung des Erfolgsmusicals Wicked wurde ebenfalls gestoppt. Die Entwicklung wurde 2012 angekündigt, bevor 2021 der Cast bekannt gegeben und 2022 mit der Produktion begonnen wurde, mit Ariana Grande und Cynthia Erivo in den Hauptrollen und dem Regisseur von Crazy Rich Asians, Jon M. Chu, am Ruder. Der erste Teil sollte im November 2024 in die Kinos kommen, während der zweite Teil fast genau ein Jahr später veröffentlicht werden sollte. Die Dreharbeiten begannen zwar bereits im Dezember 2022, aber nach Verzögerungen aufgrund der Pandemie werden die beiden Filme wohl 2025 und 2026 in die Kinos kommen.

Twisters

Warner Bros
TwisterWarner Bros

Fast dreißig Jahre nach dem Originalfilm, der 1996 in die Kinos kam, ist Twisters die späte Fortsetzung des kultigen Katastrophenfilms Twister. Die Zuschauer:innen hatten sich auf einen Kinostart am 19. Juli 2024 eingestellt - ein Termin, der nur schwer einzuhalten sein wird, da die Dreharbeiten zu Twisters erst im Mai begonnen haben sollen. Hinzu kommt die Postproduktion für alle erforderlichen Spezialeffekte. Es könnte also noch lange dauern, bis der Film auf die Leinwand kommt.

Deadpool 3

Marvel Studios
Deadpool 3Marvel Studios

Die Marvel Studios planen langfristig, weshalb vier große Projekte, die derzeit in Produktion sind, von den Streiks der Drehbuchautor:innen und Schauspieler:innen betroffen sind. Captain America: Brave New World hat es geschafft, die Produktion abzuschließen, bevor die Streiks begonnen haben (Nachdrehs sind jedoch aktuell nicht möglich), während die Produktion von Blade und Thunderbolts eingestellt wurde. Und dann ist da noch der dritte Deadpool-Film, der erste der früheren Fox-Filme, der im Marvel-Universum veröffentlicht wird, mit Ryan Reynolds als Wade "Deadpool" Wilson und Hugh Jackman, der als Wolverine zurückkehrt, abgebildet in einem comic-getreuen gelb-blauen Anzug, der das Internet völlig aus den Fugen geraten ließ. Wegen der Streiks wird der heiß erwartete Film wohl kaum zum geplanten Kinostart am 3. Mai 2024 fertig sein.

Paddington in Peru

Studio Canal
Paddington 2Studio Canal

Paddington 2 war eine absolute Freude, ein herzerwärmender Spaß, der 2017 bei Rotten Tomatoes die höchste Bewertung aller Zeiten erhielt. Sechs lange Jahre hat es gedauert, bis wir endlich einen dritten Teil bekommen sollten. Die Produktion sollte im Juli beginnen. Nun werden die Zuschauer:innen wahrscheinlich bis 2025 warten müssen, bis der beliebte Marmelade-Sandwich-essende Bär nach Peru reist.

WERBUNG

Das sind einige der erwarteten Blockbuster, die wohl erst verspätet in die Kinos kommen werden. Auch bereits abgedrehte Filme könnten mit einer Verzögerung ihren Weg auf die Leinwand finden, da die Schauspieler:innen während des Streiks nicht an Presseterminen und Promo-Auftritten teilnehmen dürfen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

US-Schauspieler und Drehbuchautoren in Hollywood streiken

Riesen-Streik in Hollywood - zum ersten Mal seit 1960

Nach Kritik aus Israel: Adidas "überarbeitet" Sneaker-Kampagne mit Bella Hadid