EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Brüssel in Kürze: Polen und die "nukleare Option", Kampf dem Unkrautvernichter Glyphosat und Ende der zweiten Brexit-Verhandlungsrunde

Brüssel in Kürze: Polen und die "nukleare Option", Kampf dem Unkrautvernichter Glyphosat und Ende der zweiten Brexit-Verhandlungsrunde
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Artikel 7 der EU-Verträge wird manchmal auch als “nukleare Option” bezeichnet, denn er kann dem Stimmrecht eines Landes im Europäischen Rat, in dem die Regierungschefs sitzen, ein Ende…

WERBUNG

Artikel 7 der EU-Verträge wird manchmal auch als “nukleare Option” bezeichnet, denn er kann dem Stimmrecht eines Landes im Europäischen Rat, in dem die Regierungschefs sitzen, ein Ende bereiten.

Polen sieht sich einer solchen Bedrohung gegenüber, weil die geplante Justizreform des Landes europäische Grundwerte in Frage stellt.

Erkärungen vom Ersten Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans.

In den letzten fünf Monaten haben 1,3 Millionen EU-Bürger eine Petition gegen den Unkrautvernichter Glyphosat unterschrieben.

Nach Meinung der Weltgesundheitsorganisation erhöht Glyphosat das Krebsrisiko.

Einige Nicht-Regierungsorganisationen verlangen ein Verbot.

In Brüssel demonstrierten sie gegen Glyphosat, bevor sich die EU-Kommission mit dem Thema befassen will.

Heute geht die zweite Runde der Brexit-Verhandlungen zu Ende – mit einer Pressekonferenz der beiden Chefunterhändler, Michel Barnier für die EU und David Davis für Großbritannien.

Euronews Brüssel berichtet ausführlich.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Pestizid-Genehmigungen sollen transparenter werden

Nach Angriff auf Rafah: EU will Handelsabkommen mit Israel überprüfen

"Russisches Gesetz" in Georgien: Veto der Präsidentin abgelehnt