EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Antonio Ledezma: "Neustart für Venezuela"

Antonio Ledezma: "Neustart für Venezuela"
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der ehemalige Bürgermeister von Caracas hat stellvertretend für die "demokratische Opposition" Venezuelas den Sacharow-Preis entgegengenommen. Zuvor war er aus seiner Heimat geflohen.

WERBUNG

In nur fünf Monaten wurden in Venezuela drei Wahlen abgehalten: lokal, regional und für die sogenannte Verfassungsgebende Versammlung. Ergebnis: fast uneingeschränkte Macht für den sozialistischen Präsident Nicolas Maduro. Für Beobachter keine Überraschung, denn die Oppositon hatte die Wahlen boykottiert. So auch Antonio Ledezma, der frühere Bürgermeister der Hauptstadt Caracas und einer der Oppositionsführer. Wiederholt wurde er verhaftet. Diese Bilder von Mitte November zeigen seine Ankunft in Madrid. Hinter ihm lagen zu diesem Zeitpunkt 1000 Tage in Haft und unter Hausarrest, sowie die Flucht über Kolumbien. In Straßburg nahm er am Mittwoch den Sacharow-Preis für geistige Freheit entgegen. Euronews-Journalistin Ana Lazaro Bosch hat mit ihm ihm gesprochen.

Die demokratische Opposition in Venezuela hat heute den #Sacharow-Preis entgegengenommen. Hier könnt ihr mehr zur feierlichen Sitzung und der Situation in Venezuela nachlesen ➡https://t.co/f4PdQ0GlSspic.twitter.com/192DtY5bs4

— Europaparlament (@Europarl_DE) December 13, 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schinken-Engpass: Venezuela beschuldigt Portugal der Sabotage

Hebron - eine Stadt in Aufruhr

"Der Krieg geht weiter - das Leben auch"