UN-Experten fordern von Belgien erneut Abbitte für Gräuel im Kongo

UN-Experten fordern von Belgien erneut Abbitte für Gräuel im Kongo
Von Stefan Grobe
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Regierung in Brüssel äussert Befremden

WERBUNG

In Belgien ist die Diskussion über die koloniale Vergangenheit neu entflammt.

Eine Expertengruppe der UNO forderte das Land auf, sich für seine Gewalttaten im Kongo zu entschuldigen.

Die Regierung in Brüssel zeigte sich befremdet und kündigte eine angemessene Antwort an.

Die Experten hatten Belgien 2005 schon einmal bereist.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Neueröffnung von lange umstrittenem Afrika-Museum in Brüssel

Nicolas Schmit Spitzenkandidat der Sozialdemokraten (SPE) für Europawahl

Was macht die Europäische Kommission?