Nato und EU beschließen engere Zusammenarbeit im Bereich der Verteidigung

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Gemeinsame Erklärung der EU und Nato wird unterschrieben
Gemeinsame Erklärung der EU und Nato wird unterschrieben   -   Copyright  AP Photo

Angesichts des russischen Krieges in der Ukraine wollen EU und Nato enger zusammenarbeiten. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und EU-Ratspräsident Charles Michel unterzeichneten in Brüssel ein entsprechendes Abkommen über Sicherheit und Verteidigung in Europa.

Dies sieht unter anderem einen besseren Schutz von kritischer Infrastruktur vor, wie der Wasser- und Energieversorgung.

"Unsere Erklärung macht deutlich, dass die NATO weiterhin das Fundament unserer kollektiven Verteidigung bildet und für die euro-atlantische Sicherheit unverzichtbar bleibt", erklärte Stoltenberg. "Sie erkennt auch den Wert einer leistungsfähigeren europäischen Verteidigung an, die einen positiven Beitrag zu unserer Sicherheit leistet und die NATO ergänzt und mit ihr vereinbar ist."

Von der Leyen warnte, "die russischen Bedrohungen und Herausforderungen sind die unmittelbarsten, aber sie sind nicht die einzigen. Wir haben auch erlebt, dass China zunehmend versucht, die internationale Ordnung zu seinen Gunsten umzugestalten. Wir müssen also unsere eigene Widerstandsfähigkeit stärken. Und mit dieser neuen gemeinsamen Erklärung heben wir auch unsere Partnerschaft auf die nächste Stufe."

Die neue Erklärung fußt auf zwei Vereinbarungen von 2016 und 2018. Diese sahen koordinierte Militärübungen und die Zusammenarbeit im Bereich von Cybersicherheit vor.