Faktencheck: Werden wir wirklich durch kaltes Wetter krank? The Cube hakt nach

Faktencheck: Werden wir vom kalten Wetter krank? Oder ist das nur ein Mythos?
Faktencheck: Werden wir vom kalten Wetter krank? Oder ist das nur ein Mythos? Copyright Ralf Hirschberger/AP
Copyright Ralf Hirschberger/AP
Von Sophia KhatsenkovaEuronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

"Zieh Dich warm an, damit Du Dich nicht erkältest!" Stimmt dieser wohlgemeinte Ratschlag? Werden wir wirklich durch die Kälte krank? Hier ist der Faktencheck von THE CUBE.

WERBUNG

Immer wieder wird behauptet, wir sollten uns warm anziehen, sobald die Temperaturen fallen, um eine Erkältung zu vermeiden.

Aber stimmt das wirklich? Kann das kalte Wetter uns wirklich krank machen?

Schauen wir uns das einmal genauer an.

Wenn es kalt ist, husten und niesen gefühlt alle um uns herum

Sobald die Temperaturen sinken, hat man den Eindruck, dass alle um einen herum plötzlich niesen und husten.

Aber Bakterien und Viren gibt es das ganze Jahr über. Warum also erkranken wir im Winter häufiger an einer Grippe oder an einer Erkältung?

Im Jahr 2022 hat ein Wissenschaftlerteam herausgefunden warum wir in der kalten Jahreszeit häufiger an Atemwegserkrankungen erkranken.

Der Hauptgrund: Die kalte Luft schädigt die Immunabwehr in unseren Nasen und schafft so eine günstige Situation für die Vermehrung von Keimen.

US-Forschende haben herausgefunden, dass die Nasenwände geschwächt werden, wenn die Temperatur in der Nase um 5 Grad Celsius sinkt - gewöhnlich von 37 Grad auf 32 Grad.

Kälte tötet nützliche Bakterien

Das liegt daran, dass dieser Temperaturabfall fast 50 % der Milliarden nützlicher Bakterien abtötet, die wir zur Bekämpfung von Viren benötigen.

Euronews hat mit MANSOOR AMIJI gesprochen, dem Leiter der Abteilung für Pharmazeutische Studien an der Northeastern University in Boston in den USA. Er sagt: "Was die Kälte bewirkt, und unsere Studie zeigt, ist, dass unsere Abwehrkräfte, die wir haben, sobald wir diese Viruspopulation in der Gemeinschaft haben, bei kaltem Wetter abnehmen, selbst bei einer Temperaturänderung von fünf Grad. Ein Rückgang von 37 Grad auf 32 Grad kann also zu einer Verringerung unserer Abwehrkräfte führen, was Infektionen angeht. Entscheidend ist jedoch das Vorhandensein des Virus. Man kann keine Erkältung bekommen, wenn das Virus nicht in der Umgebung vorhanden ist."

Erkältung und Immunsystem

Diese Studie widerspricht früheren Untersuchungen, die zu dem Schluss kamen, dass eine Erkältung keine Auswirkungen auf unser Immunsystem hat.

Um eine Erkältung zu bekommen, muss man aber immer noch mit einem Rhinovirus in Kontakt kommen, und um an Grippe zu erkranken, muss man mit einem Influenzavirus infiziert sein.

Wenn also das Tragen eines Mütze oder der Verzicht auf Rausgehen mit nassen Haaren nicht vor einer Erkrankung schützt, was ist dann die beste Methode?

Es hat sich herausgestellt, dass die Pandemie einen wichtigen Gegenstand populär gemacht hat, der bei der Bekämpfung dieser lästigen Keime hilft!

"Eine Sache, die wir herausgefunden haben, und die wir in vielen Teilen der Welt bereits praktizieren, ist das Tragen von Masken.  Auch wenn Covid nachgelassen hat und die Sorge nicht mehr so groß ist, aber was das Tragen von Masken bewirkt, ist vor allem, wenn man eine dickere Maske benutzt, sogar die traditionellen FFP2, N95- oder KN95-Masken, hat man zusätzlichen Schutz. Sie hält Ihre Nase warm. Und das ist an sich auch ein Schutz. Man kann also verhindern, dass diese Partikel eindringen, aber man hält auch die Nase warm, so dass die Abwehrkräfte in diesem Fall auch viel stärker sind."

Während wir auf topische Nasenmedikamente warten, die die Temperatur in unserer Nase nicht absinken lassen, ist es also eine gute Idee, die Nase zu bedecken und eine Maske zu tragen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Faktencheck - Verleumdungskampagne gegen Nawalnys Witwe: Gefälschte Bilder in sozialen Medien

Faktencheck: Sind Vulkanausbrüche schlimmer für die Umwelt als der Mensch?

Faktencheck: Virales Video der "Pallywood-Propaganda" - Inszenieren Palästinenser in Gaza ihr Leid?