EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Die Region um Denizli in der Türkei ist der perfekte Ort für historisch interessierte Wellnessfans

Die Region um Denizli in der Türkei ist der perfekte Ort für historisch interessierte Wellnessfans
Copyright euronews
Copyright euronews
Von Cinzia Rizzi
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die türkische Region Denizli ist ein Paradies für Urlauber, die sich für Geschichte und Wellness begeistern.

WERBUNG

Am Schnittpunkt von Ägäisregion, Zentralanatolien und Mittelmeerregion in der Türkei liegt ein Ort, an dem sich Geschichte und Wellness zu einem perfekten Urlaub verbinden. In dieser Folge erkundet Euronews-Moderatorin Cinzia Rizzi die Region Denizli, ausgehend von Hierapolis, einer antiken Kurstadt.

Die in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommene Stadt wurde im 2. Jahrhundert v. Chr. gegründet und ist reich an historischen Schätzen. Dazu gehören die Nekropole mit 1.200 Marmor- und Kalksteingräbern, das römische Theater, in dem einst 15.000 Menschen Kämpfen beiwohnen konnten, und das Plutonium, das als „Tor zur Hölle“ bekannt ist und als eine der größten Entdeckungen des 20. Jahrhunderts gilt.

Nachdem Cinzia durch diese Monumente in die Vergangenheit versetzt wurde, besucht sie Pamukkales Kalksteinterrassen – weiße Kalzit-Terrassen, die mit mineralhaltigem Wasser gefüllt sind. Während der Antike kamen die Menschen an diesen Ort, um sich selbst zu heilen. Hier sind die Terrassen schneeweiß, doch nur wenige Kilometer nördlich in Karahayıt sind die heißen Quellen reich an Eisen und färben das metamorphe Gestein um sie herum auffällig rot. In Karahayıt entdecken wir die Geheimnisse von Schlammbädern und ihre gesundheitlichen Vorteile.

Zum Abschluss besuchen wir einen Keramikkurs mit Schwerpunkt auf einer anatolischen Kunstform, die bis in die Antike zurückreicht, und sprechen mit einer Künstlerin, die dazu beiträgt, dieses kulturelle Erbe zu bewahren.

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Von Procida bis Antiparos: Flitterwochenziele in Europa fernab der Massenkultur

Brand in Istanbuler Nachtclub mit 29 Toten: Club-Manager verhaftet