Video

euronews_icons_loading
Kahl rasiert zum Protest

Kahl rasiert zum Protest

Hunderte von südkoreanischen Geschäftsleuten haben ihre Köpfe rasiert, um gegen die von der Regierung verhängten Virusrestriktionen zu protestieren. Die Kleinunternehmer brachten ihre Verärgerung über die Entscheidung der Regierung zum Ausdruck, die Beschränkungen zu verlängern und forderten von der Regierung eine Entschädigung für ihre Verluste. Die derzeitigen Beschränkungen wegen des Coronavirus schreiben vor, dass Restaurants und Cafés um 21 Uhr schließen müssen - mit oder ohne Haare.