Video

euronews_icons_loading
Die indonesische Motorradfahrerin Karmila Purba

Wie man die „Wand des Todes“ bezwingt

Sie heißt die „Wand des Todes“ und ist für Mensch und Maschine eine im wahrsten Sinne des Wortes steile Herausforderung. Die Anlage gleicht einer kreisrunden Schlucht oder einem Fass ohne Deckel.

Die indonesische Motorradfahrerin Karmila Purba hat die „Wand des Todes“ mit ihrem Zweirad gezähmt und gehört zu den Besten ihres Fachs. Als Jugendliche habe sie diesen Kreisel für etwas Übernatürliches gehalten, sagt die 23-Jährige.

Man habe ihr beigebracht, dass es für das Befahren der „Wand des Todes“ keine Zauberkräfte brauche, sondern vor allem einen kühlen Kopf und Mut, so Purba.