EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

Retter bergen Verschüttete

Video. Mitten im Erdbebengebiet gibt es kleine Wunder

Ein dreijähriger Junge wurde unter den Trümmern eines Wohnhauses in Kahramanmaras, einer der von einem verheerenden Erdbeben schwer betroffenen türkischen Städte, gerettet. Arif Kaan wurde 43 Stunden nach dem Beben von Such- und Rettungsteams unter den Trümmern hervorgeholt.

Ein dreijähriger Junge wurde unter den Trümmern eines Wohnhauses in Kahramanmaras, einer der von einem verheerenden Erdbeben schwer betroffenen türkischen Städte, gerettet. Arif Kaan wurde 43 Stunden nach dem Beben von Such- und Rettungsteams unter den Trümmern hervorgeholt.

Nach Angaben der privaten Nachrichtenagentur DHA wurde er in Begleitung seines Vaters Ertugrul Kisi, der ebenfalls aus den Trümmern gerettet worden war, in ein Krankenhaus gebracht. Das Beben der Stärke 7,8 und die starken Nachbeben vom Montag haben eine Schneise der Verwüstung geschlagen, die sich über Hunderte von Kilometern durch den Südosten der Türkei und das benachbarte Syrien zieht. Die Erschütterungen brachten Tausende von Gebäuden zum Einsturz und verschärften das Elend in einer Region, die von dem 12-jährigen Bürgerkrieg und der Flüchtlingskrise in Syrien heimgesucht wird.

Die Suche nach weiteren Überlebenden und Verletzten ist in vollem Gange. Die Zahl der Todesopfer in beiden Ländern ist auf über 7.700 gestiegen, und es wurde erwartet, dass sie noch weiter steigt.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG