EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

Eine Premiere: ein Hochseilkünstler aus dem Zirkus hat als Erster die Donau auf dem Seil überquert
Zuletzt aktualisiert:

Video. Budapest: Zirkuskünstler spaziert 280m (ungesichert) auf Drahtseil

Ein ungarischer Zirkuskünstler hat am Samstag in Budapest die Donau auf einem Drahtseil überquert.

Ein ungarischer Zirkuskünstler hat am Samstag in Budapest die Donau auf einem Drahtseil überquert.

Die Mitglieder Zirkus haben sich über Monate auf dieses historische Ereignis vorbereitet, eine Premiere. Der preisgekrönte Hochseilartist Laszlo Simet überquerte 280 Meter in rund 30 Metern Höhe auf einem 22 Millimeter dicken Drahtseil.

Das Seil war zwischen Kränen auf beiden Seiten der Donau gespannt und wurde außerdem von einem Team von 20 Personen von drei Lastkähnen aus von unten gestützt, um ein zu starkes Schwanken zu verhindern.

Nachdem er erfolgreich seine Mission erfüllt hatte, umarmte Simet seine Familie und wirkte sichtlich erleichtert: "Ich habe meiner Karriere die Krone aufgesetzt, im Zentrum von Budapest, über der Donau, vor dem Gellertberg, das war die beste Nummer meines Lebens", erklärte er.

Obwohl Zirkus in Ungarn eine lange Tradition hat, ist es das erste Mal gewesen, dass ein Sportler ungesichert und nur mit einer Balancierstange die Donau überquert hat. Die Performance war Teil der zehnten Internationalen Theateroympiade. Sie erinnerte auch an den 150. Jubiläumstag der Gründung Budapests aus den unabhängigen Städten Pest, Buda und Óbuda.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG