EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
Hauseinsturz in Belgorod: Rettungskräfte wurden beinahe erschlagen, weil ein Teil des Treppenhauses einstürzte.

Video. Einsturz in Belgorod: Rettungshelfer beinahe erschlagen

Bei einem vermutlich ukrainischen Luftangriff ist ein zehnstöckiges Wohnhaus eingestürzt. Mindestens 13 Menschen wurden getötet und mindestens 20 weitere verletzt. 

Bei einem vermutlich ukrainischen Luftangriff ist ein zehnstöckiges Wohnhaus eingestürzt. Mindestens 13 Menschen wurden getötet und mindestens 20 weitere verletzt. 

Der staatliche russische Fernsehsender RU-RTR hat Aufnahmen vom Ort des Einsturzes eines Gebäudeblocks in der Grenzstadt Belgorod ausgestrahlt. Rettungskräfte suchten in den Überresten des Treppenhauses des Gebäudes nach Überlebenden. Sie mussten fliehen, als ein Teil des Treppenhauses einstürzte und sie unter sich zu begraben drohte.

Schon seit Monaten wird die Stadt Belgorod immer wieder vor allem mit Drohnen angegriffen. 

Tausende Kinder wurden bereits in andere russische Regionen evakuiert.

Offiziell hat sich die Ukraine nicht zu dem jüngsten Angriff bekannt.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG