Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

City to Surf - Rennen für einen guten Zweck

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit Reuters
euronews_icons_loading
City to Surf - Rennen für einen guten Zweck
Schriftgrösse Aa Aa

In Sydney haben mehr als 80 000 Läufer am alljährlichen City to Surf-Wettlauf. Auch Australiens Ministerpräsident Tony Abbott begab sich auf die 14 Kilometer lange Strecke. Er brauchte 80 Minuten, um ans Ziel zu kommen. Begleitet wurde er von dem sehbehinderten Athleten Nathan Johnson.
Die Route führt vom Stadtzentrum zum Bondi-Strand. Als besonders herausfordernd gilt ein berüchtigtes, steil ansteigendes Teilstück namens “heartbreak hill”. Gewinner des Rennens wurde der Australier Brad Milosevic. Der 26jährige lief nach 42 Minuten und 15 Sekunden ins Ziel ein.
Schnellste Frau war nach 46 Minuten und 39 Sekunden Cassandra Fien aus Queensland . Der Lauf wurde 1971 ins Leben gerufen und sammelt Geld für Wohltätigkeitsinitiativen in ganz Australien. Dieses Jahr hat er umgerechnet nahezu 2,7 Millionen Euro eingebracht.