Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Held des algerischen Unabhängigkeitskampfes, Hocine Ait-Ahmed, gestorben

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Held des algerischen Unabhängigkeitskampfes, Hocine Ait-Ahmed, gestorben

Hocine Ait-Ahmed, einer der Väter des algerischen Unabhängigkeitskampfes, ist im Alter von 89 Jahren in der Schweiz gestorben.

Als eines der Gründungsmitglieder des Widerstandes gegen die französische Kolonialherrschaft half er den Unabhängikeitskampf zu beginnen, der dem nordafrikanischen Land 1962 die Freiheit brachte.

Doch auch danach war sein Kampf für die Demokratie nicht zu Ende: Nach der Unabhängigkeit brach er mit der neuen Regierung und bildete die Oppositionspartei Front Sozialistischer Kräfte (FFS). Die neuen Herrscher nannte er undemokratisch.

Er wurde verhaftet, aber entging dem Gefägnis und suchte Exil in der Schweiz, wo er ein Symbol für eine kompromisslose Opposition wurde.