Erfolge der Krebsforschung durch T-Zell-Therapie

Erfolge der Krebsforschung durch T-Zell-Therapie
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Neue Hoffnung im Kampf gegen Krebs – besonders Leukämie – und chronische Erkrankungen. Laut Wissenschaftlern sind auf dem Gebiet der T-Zelltherapie

WERBUNG

Neue Hoffnung im Kampf gegen Krebs – besonders Leukämie – und chronische Erkrankungen. Laut Wissenschaftlern sind auf dem Gebiet der T-Zelltherapie zuletzt große Fortschritte gemacht worden. Dabei werden dem Patienten körpereigene und im Labor veränderte Zellen zugeführt. Die Therapie könnte in Zukunft eine individuell angepasste Behandlung ermöglichen. Zu den Koryphäen auf dem Gebiet der T-Zelltherapie zählt auch Professor Dirk Busch vom Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene an der Technischen Universität München.

Besonders Blutkrebs könne durch die jetzt getestete Behandlung besser bekämpft werden

'Extraordinary results' for researchers using T-cell therapy to battle blood cancer https://t.co/C79SXQIzVjpic.twitter.com/x6DXudYDN9

— IBTimes UK (@IBTimesUK) 15. Februar 2016

Viele britische Medien feiern die neuen Forschungsergebnisse als außergewöhnlich.

'Extraordinary' new treatment could mark cancer breakthrough https://t.co/gent3yPbxlpic.twitter.com/NjrRvJ0iT2

— The Independent (@Independent) 16. Februar 2016

Besonders bei Krebspatienten im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit habe es sehr ermutigende Ergebnisse gegeben.

Immune System Trained To Kill Cancer: New T-Cell Therapy https://t.co/iBpU8Hsknopic.twitter.com/SXYoG27VcD

— Science World Report (@sciencewr) 17. Februar 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kein Sport, aber Tabletten gegen Übergewicht?

Heilender Klang: Medizinstudenten ermuntern Krebspatienten

Erste Forschungsergebnisse aus Australien: Cannabis könnte bei der Heilung von Hautkrebs helfen