Nach Abschuss von russischem Kampfjet: Festnahme in der Türkei

Nach Abschuss von russischem Kampfjet: Festnahme in der Türkei
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In der Türkei ist offenbar ein Mann festgenommen worden, der einen russischen Kampfpiloten getötet haben soll. Dessen Flugzeug hatte die türkische

WERBUNG

In der Türkei ist offenbar ein Mann festgenommen worden, der einen russischen Kampfpiloten getötet haben soll.

Dessen Flugzeug hatte die türkische Armee im November im Grenzgebiet zu Syrien abgeschossen.

Ob die Maschine tatsächlich über türkischem Gebiet war, ist zwischen beiden Ländern umstritten. Die beiderseitigen Beziehungen sind seitdem vergiftet.

Der Pilot, Oleg Peschkow, konnte sich zunächst am Fallschirm retten, wurde aber über syrischem Gebiet von Kämpfern erschossen.

Laut türkischen Medien ist der Festgenommene Alparslan Çelik – ein Türke (und Sohn eines Oppositionspolitikers), der mit Turkmenen in Syrien gegen Machthaber Baschar Assad kämpfte.

Russland hatte seinen Namen schon kurz nach dem Abschuss genannt und seine Festnahme verlangt.

Ob die jetzige Festnahme – zusammen mit mehreren anderen Männern in einer Gaststätte in der Stadt Izmir – aber etwas mit dem Tod des russischen Piloten zu tun hatte, ist unbekannt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukraine: Rückzug aus zwei weiteren Dörfern in der Nähe von Awdijiwka

Filmstars in Social-Media-Kampagne gegen die moldawische Präsidentin verwickelt?

Präsident Selenskyj bittet Saudi-Arabien um Unterstützung