Russland und Ukraine gedenken der Teilnehmer des Zweiten Weltkriegs

Russland und Ukraine gedenken der Teilnehmer des Zweiten Weltkriegs
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Russland ist am 71. Jahrestag des Sieges über Nazideutschland der Soldaten des Zweiten Weltkriegs gedacht worden. Im Zentrum Moskaus nahmen

WERBUNG

In Russland ist am 71. Jahrestag des Sieges über Nazideutschland der Soldaten des Zweiten Weltkriegs gedacht worden. Im Zentrum Moskaus nahmen Tausende an der Aktion “Unsterbliches Regiment” teil.

Während des Umzugs hielten viele Teilnehmer Fotos von Verwandten hoch, die gegen die Nazis gekämpft hatten. Unter ihnen war auch Präsident Wladimir Putin mit einem Bild seines Vaters.

In der damaligen Sowjetunion sind während des Krieges etwa 27 Millionen Menschen ums Leben gekommen.

Auch in der Ukraine wurde der Teilnehmer des Krieges gedacht. Präsident Petro Poroschenko legte am Mahnmal in Kiew einen Kranz nieder.

Die Ukraine hat sich im vergangenen Jahr der westeuropäischen Tradition angeschlossen und gedenkt des Endes des Zweiten Weltkriegs am 8. Mai. Seinen traditionellen Tag des Sieges über den Nationalsozialismus hat das Land aber beibehalten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Land unter in Zentralrussland: Mehr als 15.000 Familien fliehen vor Hochwasser

Hochwasser in Russland und Kasachstan: Über 100.000 Menschen evakuiert

108 Dollar Entschädigung: Hunderte protestieren nach Flut in Orsk